Polizeieinsatz in Mihla

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Ergänzungsmeldung 25.10.2023: Am 19.10.2023 kam es aufgrund eines anonymen Drohschreibens in einer Schule in Mihla zu einem Polizeieinsatz.

Auch am Freitag danach wurde ein gleichartiges Schreiben in der Schule aufgefunden. Zwischenzeitlich wurden durch die Polizei Eisenach intensive Ermittlungen zum Verfasser geführt sowie eng mit der Schule zusammengearbeitet. Von einer tatsächlich vorliegenden drohenden Gefahrenlage ist gegenwärtig weiterhin nicht auszugehen.

Die Ermittlungen richten sich derzeit gegen eine Schülerin aus der betroffenen Schule und dauern gegenwärtig noch an. Die Prüfung einer Kostenlegung für den Polizeieinsatz wird in derartigen Fällen regelmäßig geprüft.

Bericht 19.10.2023: Gestern, gegen 11.30 Uhr wurde die Polizeiinspektion Eisenach darüber informiert, dass es in einer Schule in Mihla zum Auffinden eines anonymen Schriftstückes gekommen ist.

Daraufhin wurden umgehend polizeiliche Maßnahmen zur Verifizierung einer möglichen Gefährdungslage eingeleitet. An dem polizeilichen Einsatz waren Kräfte der Polizeiinspektion Eisenach sowie ein hinzugezogener Fährtensuchhund beteiligt. Es wurden unter anderem intensive Ermittlungen zum Verfasser des Schreibens initiiert, Zeugenbefragungen durchgeführt und schulische Bereiche nach verdächtigen Gegenständen abgeprüft.

Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an. Polizeibeamte stehen für die Schüler- sowie Lehrerschaft als auch für Eltern als Ansprechpartner zur Verfügung. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wird nicht davon ausgegangen, dass eine bedrohliche Situation vorlag. (jd)

Amt Creuzburg (Wartburgkreis) (ots)

Anzeige
Anzeige