Werbung

Schwerer Unfall bei Vacha

Die Bundesstraße zwischen Vacha und Dorndorf im Wartburgkreis musste gestern Morgen nach einem Verkehrsunfall für zwei Stunden voll gesperrt werden.

Gegen 6.30 Uhr kam eine Frau mit ihrem Pkw Renault aus bislang nicht geklärter Ursache von ihrem Fahrstreifen zu weit nach links ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Sattelzug. Beide Fahrzeuge schleudern von der Straße und bleiben mehrere Meter von der Fahrbahn entfernt im Gelände stehen. Die Unfallverursacherin und auch der Fahrer des Sattelzuges aus Bulgarien wurden im Klinikum Bad Salzungen medizinisch versorgt.

Nach gegenwärtigen Erkenntnissen besteht bei keinem Beteiligten Lebensgefahr. Am Renault entstand Totalschaden. Dieselkraftstoff, welcher aus dem beschädigten Tank der Sattelzugmaschine ausgelaufen war, wurde durch einen Umweltdienst beseitigt. Hierbei waren auch 22 Kameraden der Feuerwehr Dorndorf-Dietlas im Einsatz. Der Gesamtschaden beträgt etwa 70.000 Euro.

Vacha (ots)

Werbung
Top