Schwerer Verkehrsunfall bei Sontra-Ulfen

Am heutigen Mittwoch kam es gegen 07:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der B400 zwischen Blinde Mühle und Sontra-Ulfen.

So befuhr der 48-jährige Lkw-Fahrer aus Forchheim in Oberfranken gefolgt von einem 57-jährigen
Pkw-Fahrer aus Herleshausen die B400 aus Richtung Blinde Mühle bzw. Sontra-Wölfterode kommend in Fahrtrichtung Sontra-Ulfen. Kurz vor Ulfen kamen dem Lkw-Fahrer zwei weitere Lkws entgegen.

Aus bisher unbekannter Ursache kam der Fahrer des in Richtung Ulfen fahrenden unbeladenen Lkw nach links von seiner Fahrspur ab und kollidierte mit dem Lkw eines 50-Jährigen aus Stolin (Belarus) sowie einem weiteren Lkw eines 45-Jährigen aus Schwarzatal (Saalfeld-Rudolstadt). Diese beiden Lkw-Fahrer wurden zwar leicht verletzt, mussten jedoch nicht in ein Krankenhaus.

Der erste der beiden dem Unfallverursacher entgegenkommenden Lkw war mit 24 Tonnen Eisenbarren, der zweite mit Altpapier beladen. Die Seitenwand des Altpapier-Lkws wurde aufgerissen und das Altpapier großflächig an der Unfallstelle verteilt. Die Bergung der Lkws und inbesondere des verteilten
Altpapiers gestalten sich aufwendig.

Die drei beteiligten Lkws müssen abgeschleppt werden, während der Pkw aus eigener Kraft die Fahrt fortsetzen konnte.

Anzeige

Die Vollsperrung der B400 wird noch bis in die späten Nachmittagsstunden andauern.

Der unfallverursachende Lkw wurde im Bereich des linken Vorderrades, der linken Bordwand sowie des Tanks beschädigt. Der erste dem Unfallverursacher entgegenkommende Lkw wurde ebenfalls auf der linken Fahrzeugseite beschädigt.

Der dem Verursacher hinterherfahrende Pkw wurde durch umherfliegende Trümmerteile leicht beschädigt.

Die Gesamtschadenshöhe wird derzeit auf 122.500,00 EUR geschätzt.

Eschwege (ots)

Anzeige