Werbung

Sekundenschlaf mit Unfallfolgen auf der A4

Kurz vor 03:00 Uhr am Montag war ein 29-Jähriger mit einer Sattelzugmaschine und Auflieger bei Hörselberg-Hainich in Fahrtrichtung Dresden unterwegs. Das Fahrzeug kam dann von der Straße ab und fuhr eine Böschung hinab.

Die Zugmaschine durchbrach einen Wildzaun und der Auflieger kippte um. Der 29-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und wurde mit Hilfe von Kameraden der Feuerwehr Eisenach zum Rettungswagen gebracht. Er kam zur weiteren medizinischen Behandlung ins Krankenhaus nach Eisenach. Bei der Unfallaufnahme gab der 29-Jährige gegenüber den Polizisten an, dass er am Steuer eingeschlafen sei.

Die Bergung des Fahrzeuges soll im Laufe des Montages erfolgen. Gegen den Unfallverursacher wurde Anzeige wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen.

Hörselberg-Hainich (ots)

Werbung
Werbung
Top