Werbung

Sieben Monate alter Junge getötet

ln der Nacht vom 21.05. auf den 22.05.2007 ereignete sich in Dippach ein Tötungsdelikt.
Bei dem Opfer handelt es sich um einen sieben Monate alten Jungen, der nach bislang vorliegenden Erkenntnissen mit einem Elektrokabel erwürgt wurde.
Dringend tatverdächtig ist die 31-jährige Mutter thailändischer Nationalität, die von ihrem Lebensgefährten, der auch der Vater des Kindes ist, in den frühen Morgenstunden des 22 05.2007 mit Stichverletzungen im Oberkörperbereich aufgefunden wurde.
Er informierte daraufhin die Polizei und den Rettungsdienst.
Mutter und Kind bewohnten im Haus einen abgetrennten Wohnbereich.
Die festgestellten Umstände am Tatort sprechen für eine Selbstverletzung der tatverdächtigen Mutter im Anschluss an die Tötung ihres Kindes.
Die Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und befindet sich derzeit polizeilich bewacht im Krankenhaus. Ihre Verletzungen sind nicht lebensgefährlich. Sie konnte jedoch bislang nicht vernommen werden. Ein Tatmotiv ist bislang nicht erkennbar.

Die Obduktion des Kindes wurde angeordnet. Die Ermittlungen dauern an, so die zuständige Staatsanwaltschaft in Meiningen.

Werbung
Werbung
Top