Straftatenserie geklärt

Ermittlungserfolg

Kontaktbereichsbeamte der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen, die für u.a. auch für die Ortschaft Breitungen zuständig sind, hatten Donnerstagmorgen einen Ermittlungserfolg.

Sie stellten an diesem Morgen einen 37 Jahre alten Mann schlafend in einem Audi im Bereich „Am Simmelsee“ in Breitungen fest. Am Fahrzeug waren Kennzeichen angebracht, die Recherchen zufolge etwa eine Woche vorher von einem Mercedes in Barchfeld entwendet worden waren.

Die folgende Durchsuchung des Autos und einer vom Beschuldigten genutzten Garage förderte zwei weitere Kennzeichen, die zuvor entwendet worden waren, zu Tage. Zudem fanden die Kontaktbereichsbeamten mehrere Meter Kupferkabel, welche eindeutig zu einer Serie von Diebstählen aus einem Neubaugebiet in der Tamara-Danz-Straße und im Friedenspark, die Ende März 2024 in Breitungen begann, gehörten. Neben dem Diebesgut fanden die Polizisten bei der Durchsuchung auch noch eine geringe Menge der unterschiedlichsten Betäubungsmittel und Utensilien, die auf einen Handel mit Betäubungsmitteln hindeuteten. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Doch diese ganzen Funde waren noch nicht alles. Weiterhin kam bei der Durchsuchung eine Schreckschusswaffe zum Vorschein. Zum Führen dieser benötigt man eine entsprechende Erlaubnis, welche der 37-Jährige nicht vorweisen konnte. Eine weitere Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz war die Folge.

Insgesamt konnte an diesem Tag eine Serie von Kupferdiebstählen, mit sieben Einzeltaten und drei weitere Strafanzeigen wegen Kennzeichendiebstählen aufgeklärt werden.

Breitungen (ots)

Anzeige
Anzeige