Anzeige

THW-Einsatz: Absturz verhindert

Mit zwei Gerätewagen und zehn Mann Besatzung rückte Helfer des THW Ortsverbandes Eisenach am Donnerstag zu einem ersten Orkan-Einsatz aus. Auf der Autobahn drohte ein leerer polnischer Lastzug von der Werratalbrücke zu stürzen. Nach der Vollsperrung sicherten die Kameraden zunächst den Anhänger. Dieser drohte jederzeit in die Tiefe zu stürzen. Deshalb wurde durch die Polizei auch die Straße von Eisenach nach Herleshausen gesperrt.
Den Helfern gelang es, den Anhänger wieder auf die Straße zu bekommen. Um den Sturmböen keine Angriffspunkte an den Fahrzeugen zu geben, wurden die Planen der Ladepritschen abgenommen. Gegen 18 Uhr war dieser Einsatz beendet.
Jedoch wird die Brücke weiter gesperrt bleiben, da durch die Orkanböen die Fahrzeuge dort schnell zu Spielbällen der Natur gemacht werden könnten.
Weitere 22 Helfer sind in den Ortsverband gerufen worden, um somit bei Bedarf schnell zum Einsatz zu kommen.

Anzeige
Anzeige
Top