Werbung

Tierischer Streit um Hundehütte – Polizei hilflos

Zu einem Streitfall der besonderen Art wurde die Polizei von Eisenach gerufen. Der Wachmann einer privaten Wachschutzfirma kontrollierte mit seinem Wachhund am Morgen des 2. Weihnachtsfeiertages ein Firmengelände in Wutha/Farnroda.

Der Hund nimmt seine Aufgabe tierisch ernst, kontrolliert seine Hundehütte auf dem Gelände und muss feststellen, dass sich in dieser ein Waschbär eingenistet hat. Der Waschbär verteidigte seine neue Bleibe mit Bissen.

Doch auch die Polizei konnte den tierischen Streit nicht klären und nur die Telefonnummer des zuständigen Jagdpächters hinterlassen.

Werbung
Top