Uneinigkeit im Rotlichtmilieu

Am Samstagabend besuchte ein 35-jähriger Herr ein Etablissement in der Friedensstraße in Eisenach und zahlte hier einen mündlich vereinbarten Betrag an eine Dame für „Dienstleistungen“.

Vermutlich aufgrund der sprachlichen Hürden war der Herr mit der (nicht) erbrachten Leistung unzufrieden, sodass er einen Notruf für erforderlich hielt. Durch die eingesetzten Beamten konnte das Missverständnis vor Ort letztlich zur Zufriedenheit aller Beteiligter gelöst werden. (ms)

Eisenach (ots)

Anzeige
Anzeige