Anzeige

Unfall auf der Autobahnbrücke

Vollsperrung auf der A 4 bei Eisenach
Dienstagmorgen kam es auf der A 4 auf der Werratalbrücke Richtung Frankfurt/Main zu einem Verkehrsunfall, an dem insgesamt acht Fahrzeuge (2 Lkw, 6 Pkw) beteiligt waren.
Auf der winterglatten Fahrbahn kam eine 25-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem BMW (Schmalkalden-Meiningen) ins Schlingern.
Die hinter ihr befindlichen Fahrzeuge konnten ihre Fahrzeuge daraufhin bis zum Stillstand abbremsen.
Der 48-jährige Fahrer eines Sattelzuges aus Aachen erkannte die Situation zu spät und kollidierte mit dem vor ihm fahrenden Pkw. Es folgte der sogenannte Dominoeffekt.
Bei dem Unfall wurden drei Personen leicht verletzt. Die Autobahn musste für die Bergungs- und Rettungsmaßnahmen knapp 3,5 Stunden voll gesperrt werden.

Brennender Autotransporter auf der A 4
Kurz nach 08.00 Uhr bemerkte der 37-jährige Fahrer eines voll beladenen polnischen Autotransporters auf der A 4 Richtung Frankfurt/Main, an der Autobahnrastanlage Eichelborn plötzlich Qualm an seinem Fahrzeug.
An der dortigen Einfahrt konnte er sein Fahrzeug anhalten, stieg aus, als das Fahrerhaus in Flammen aufging.
Das Führerhaus brannte komplett aus und ein Neufahrzeug, welches sich als Ladung auf dem Transporter befand, wurde ebenfalls von den Flammen erfasst.
Feuerwehren aus Nohra und Bad Berka befanden sich im Einsatz. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 100000,- Euro.

Anzeige
Anzeige
Top