Eisenach Online

Werbung

Vermisster Rentner – Polizei bittet um Mithilfe

Update 13.03.2018: Aufhebung Öffentlichkeitsfahndung – Vermisster 87-Jähriger tot aufgefunden
Der seit dem 10.12.2017 vermisste 87-Jährige wurde am Freitagabend tot in der Nähe der B 19 in einem unzugänglichen und schwer einsehbaren Bereich aufgefunden. Bei dem Toten wurde sein Geldbeutel mit einer Krankenkassenkarte gefunden, anhand derer der Identitätsnachweis erfolgte. Die Kriminalpolizei Eisenach ermittelt zu den genauen Todesumständen. Hinweise auf eine strafbare Handlung liegen nicht vor.

 

Vorherige Berichte: Seit dem Morgen des 10.12.2017 wird der 87-jährige Rentner aus Eisenach gesucht. Er ist etwa 160 cm groß, trägt eine Schiebermütze, hat grau-melierte kurze Haare und führt einen Rollator bei sich. Bekleidet ist er mit einer grau-grünen Jacke, dunkelblauen Jeans oder Cordhose und braunen Lederschuhen. Er spricht Hochdeutsch mit leichtem Berliner Dialekt. Er ist orientierungslos und auf Hilfe angewiesen. Suchmaßnahmen mit einem Polizeihubschrauber und Fährtenspürhunden verliefen bislang ohne Erfolg.

Hinweisgeber werden gebeten sich unter Telefon 03691 2610 an die Eisenacher Polizei oder auch jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (jm)

LPI-GTH Ergänzungsmeldung 05.01.2018: Er wird nach wie vor vermisst. Seine Angehörigen haben eintausend Euro ausgelobt für Hinweise, die zum Auffinden des Vermissten führen. Ergänzend wird mitgeteilt, dass er zum Zeitpunkt seines Verschwindens eine, wie in der Abbildung dargestellt, modellgleiche braune Mütze trug und einen Rollator mit sich führte. Zeugenhinweise an Telefon 03691/2610. (aha)

Mütze der Marke Walbusch. Der Vermisste trägt das gleiche Modell in der Größe 55.

Foto: © Landespolizeiinspektion Gotha • Mütze der Marke Walbusch. Der Vermisste trägt das gleiche Modell in der Größe 55.

(ots)

Andrea T. | | Quelle: ,

Werbung
Top