Werbung

Völlig überteuerte Handwerkerrechnung

Wegen des Verdachtes einer Wucherstraftat ermittelt die Suhler Kriminalpolizei.

Drei Männer nichtdeutscher Herkunft klingelten am Freitag bei einem 71-jährigen Mann im Bereich der Bad Salzunger Polizei. Sie boten ihm Dachreparaturen für 100 Euro pro Hausseite an und der Senior willigte ein. Am Freitag und auch am Montag führten die Männer die versprochenen Reparaturen durch, doch was im Anschluss als Rechnung verlangt wurde, wich beim Weitem von den vereinbarten 100 Euro pro Seite ab.

Die Männer forderten 21.500 Euro und weil der 71-Jährige nicht widersprach, teilten sie ihm gleich noch mit, dass sie zudem noch die Mehrwertsteuer berechnen müssten, was nochmals 3.000 Euro bedeutete. Der Senior übergab den gesamten Betrag und die Männer verschwanden.

Von dem Transporter ist nur bekannt, dass ein Kennzeichen aus Hannover (H) angebracht war.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden. Die Polizei warnt vor derartigen Haustürgeschäften. Schließen Sie Verträge mit unbekannten Handwerkern nicht gutgläubig mündlich ab! Lassen sie sich stets einen schriftlichen Kostenvoranschlag fertigen. Informieren Sie sich über die vermeintliche Firma im Vorhinein und wenden Sie sich zur Sicherheit an Ihnen bekannte Fachfirmen. Im Fall, dass der Verdacht einer Straftat im Raume steht, informieren Sie sofort die Polizei.

Bad Salzungen (ots)

Werbung
Top