Werbung

Wiederholt Unfälle durch blendende Sonne

In Neudietendorf befuhr am Donnerstagnachmittag ein 90-jähriger Opel-Fahrer die Kirchstraße. In einer Rechtskurve fuhr er durch die Blendwirkung der tiefstehenden Sonne geradeaus und stieß gegen einen Zaun. Der Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Sein stark beschädigter Pkw musste abgeschleppt werden.

Etwa zeitgleich übersah ein 18-jähriger Skoda-Fahrer in der Gothaer Straße in Boilstädt ein Verkehrszeichen, weil er durch die tiefstehende Sonne geblendet wurde. Der Fahrer blieb unverletzt, am Pkw entstand Sachschaden. Durch die Feuerwehr wurde das verbogene Verkehrszeichen wieder aufgerichtet.

Neben diesen beiden Unfällen kam es bereits in den vergangenen Tagen zu Verkehrsunfällen, die auf die Blendwirkung der Sonne zurückzuführen sind. Besonders in Kurven, an Kuppen, an Grundstücksausfahrten und beim Befahren von Tunneln und Unterführungen wird diese Gefahr oftmals unterschätzt. Durch den flachen Einfallwinkel werden Ampeln und Verkehrszeichen schlechter erkannt sowie Fußgänger und Radfahrer schnell übersehen.

Seitens der LPI Gotha haben wir folgende Tipps für Sie:
– Halten Sie die Scheiben sauber und wechseln Sie verschlissene Scheibenwischer.
– Füllen Sie rechtzeitig Scheibenreiniger auf.
– Nutzen Sie Sonnenbrillen mit sauberen und wenn möglich, entspiegelten Brillengläsern.
– Passen Sie Geschwindigkeit und Abstand den Sichtverhältnissen an.
– Schalten Sie immer Tagfahrlicht oder Abblendlicht ein.
– Stellen Sie den Sitz so aufrecht wie möglich, damit die Sonnenblende ihre bestmögliche Wirkung entfalten kann. (as)

Top