Werbung

Witterungsverhältnisse sorgen für Unfälle

Tipps der Polizei

Am Freitag und Samstag ereigneten sich im nördlichen Wartburgkreis mehrere Verkehrsunfälle auf glatten Fahrbahnuntergründen. Eine 18-jährige VW-Fahrerin geriet am gestrigen Nachmittag in einer Linkskurve zwischen Berka/Werra und Horschlitt ins Schleudern. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen.

Am Freitagabend prallte ein 18-jähriger Renault-Fahrer auf der Bundesstraße 7 gegen eine Leitplanke, nachdem er zwischen Ifta und Rittmannshausen in einer Linkskurve ins Schleudern kam. Bei beiden Unfällen wurden keine Personen verletzt, es entstanden jeweils Unfallschäden von mehreren tausend Euro.

Am Samstagmorgen verlor ein 63-Jähriger auf der Bundesstraße 19 im Bereich der „Drachenschlucht“ in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Pkw Suzuki. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Böschung. Der Fahrer blieb unverletzt, der Pkw musste abgeschleppt werden.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf mögliche Gefahren bei herbstlichen Witterungsverhältnissen hin.
– Bei schwankenden Temperaturen um den Gefrierpunkt kann sich die Fahrbahnoberfläche ständig verändern. Passen Sie daher ihre Geschwindigkeit an.
– Gerät das Auto in der Kurve aus der Bahn, treten Sie nur kurz und fest aufs Bremspedal („Bremsschlag“) und vermeiden Sie hektische Lenkmanöver.
– Machen Sie gelegentlich eine kurze Bremsprobe auf freier Strecke, wenn keine Gefahr für andere besteht. Dadurch bekommen Sie ein Gefühl für die Straßensituation und den Bremsweg auf glatter Fahrbahn.

Diese und weiteres Tipps finden Sie online unter dem Link https://www.adac.de/verkehr/verkehrssicherheit/. (as)

Wartburgkreis (ots)

Werbung
Top