Anzeige

Wohnung brannte im Fachwerkhaus

In Thal, Hohe-Sonne-Straße, kam es am Mittwoch zu einem Brand. 10.23 Uhr wurde die Polizei vom Brand informiert, Feuerwehren sowie der Rettungsdienst rückten aus. Drei Personen, die im Zweifamilienhaus waren, erlitten leichte Verletzungen und wurden ambulant behandelt.
Da das Feuer u.a. unter dem Dach des Fachwerkhauses war, entzündeten sich immer wieder Glutnester. Durch die Rauchentwicklung konnte nur mit Atemschutz gearbeitet werden.
Zur Hilfe rückten die Freiwilligen Feuerwehren von Thal, Ruhla, Seebach, Kittelsthal und später noch Wutha und Farnroda an.
Insgesamt waren über 30 Frauen und Männer aus den Wehren, alles Freiwillige, im Einsatz.
Ruhlas Bürgermeister Gerald Pietsch war vor Ort und organisierte die notwendigen Maßnahmen für die betroffenen Bürger. Die Wohnung sei durch die Rauchentwicklung zurzeit nicht mehr bewohnbar.
Zur Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei wird die Ermittlungen aufnehmen.

Anzeige
Anzeige
Top