Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Wohnungsbrand in Stockhausen

Um 17.19 Uhr wurde die Polizei Eisenach am Montag, 21. Dezember über einen Wohnungsbrand in Eisenach, OT Stockhausen informiert.
Aus bisher noch unbekannter Ursache kam es im Erdgeschoß des Einfamilienhauses zur Brandentwicklung. Das offene Feuer wurde von der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Stockhausen/Hötzelsroda mit 1300 Litern Wasser gelöscht. Um 17.31 Uhr war der Brand unter Kontrolle, bereits fünf Minuten später hieß es »Feuer aus”.

In Folge dessen konnte sich eine 73-jährige blinde Frau aus dem Haus retten. Diese verletzte sich dabei schwer. Sie wurde in das Sankt Georg Klinikum zur weiteren medizinischen Betreuung gebracht.

Die Löschmannschaften fanden bei ihrem Eindringen in das Wohnhaus, den leblosen 68-jährigen Ehemann der Frau. Der Mann war auf einen Rollstuhl angewiesen.
Ein hinzugezogener Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Todesursache, wie auch die Brandursache sind noch nicht geklärt.

Die Berufsfeuerwehr brachte den Hund der Familie ins Tierheim.

Insgesamt waren 14 Feuerwehrleute mit fünf Fahrzeugen im Einsatz, um den Brand zu löschen. Die Freiwillige Feuerwehr Eisenach-Mitte sicherte während des Einsatzes zusätzlich die Stadtbereitschaft ab.

Die Kriminalpolizei Gotha und Eisenach haben die Ermittlungen aufgenommen. Die B 84 war Aufgrund der Löschmaßnahmen in der Ortslage Stockhausen von
17:32 bis 20:15 Uhr voll gesperrt.

Rainer Beichler |

Was denkst du?

000000
Werbung
Top