Anzeige

6. Berkscher Weihnachtsmarkt

Am Sonntag, 17. Dezember, lädt ab 14 Uhr der Kulturverein Berka/Werra e.V. zu einem gemütlichen Bummel auf dem sechsten Weihnachtsmarkt der Stadt Berka/Werra ein. An über 25 Verkaufsständen kann man Geschenkideen mit Handwerksarbeiten, Basteleien, Spielzeug und Dekorationen erfüllen, Weihnachtsbäume und deren Schmuck aussuchen und vieles mehr erwerben. Bratwürste, Gyros, Waffeln und Gebäck sorgen neben verschiedenen heißen und kalten Getränken, wie natürlich Glühwein, für das leibliche Wohl. Auf die Kinder warten kleine Überraschungen vom Weihnachtsmann und seinen Engeln.

Adventsstimmung verbreiten von der großen Bühne unter anderem der Schulchor, der Kindergarten, die Werrataler Musikanten, die Chorgemeinschaft Liedertafel 1855 e.V. und die Projekt Live Band – für deren Engagement sich der Verein bedanken möchte.

Aufgrund des hohen Aufwands für Auf- und Abbau und der sehr begrenzten Besucherzeit, hat der Kulturverein für dieses Jahr wieder eine zusätzliche Veranstaltung am Samstagabend (16.12.2006, Beginn 19.00 Uhr) vorgesehen. Zur sogenannten Après-Ski-Party sind alle recht herzlich eingeladen, um sich auf das vom Weihnachtsmarkt geprägte Wochenende einzustimmen.

Wie im letzten Jahr werden bei schlechtem Wetter wieder beheizte Festzelte zum Unterstellen und Weiterfeiern aufgebaut.

Zu beachten ist, dass am gesamten Wochenende die Lutherstraße gesperrt und eine Umleitung durch die Lindenstraße und Dippacher Straße ausgeschildert wird. Die Bushaltestelle wird wieder in die Lindenstraße (an der Grundschule) verlegt.

Der Verein freut sich auf alle Besucher und hofft, dass dieser Weihnachtsmarkt wieder ein gelungenes Fest wird.

Rückblickend will der Kulturverein auf einige gemeinnützige Aktionen des letzen Jahres hinweisen. So haben sie mithilfe weiterer Vereine mit 50 Weihnachtsmännern die REWE-Wette über 1000 Euro zugunsten des Kindergartens gewinnen können. Weiterhin beteiligte man sich bei der Fertigstellung des Seilgartens mit 300 Euro aus der Vereinskasse.
Im Sommer halfen sie der Grundschule wieder bei der Ausrichtung des Schulfestes und im Herbst konnten die Vereinsmitglieder eine besondere Freude bereiten, indem sie für die Schul- und Kindergartenkinder deren gesammelte Kastanien bei der legendären Aktion von Haribo in Bonn 10:1 gegen Haribo-Ware eintauschten.

Anzeige
Top