Anzeige

Absage „Heilig Abend nicht allein“

Bildquelle: fotolia.com : © gigello

Aufgrund der anhaltenden Corona-Krise haben die Verantwortlichen von „Heilig Abend nicht allein“ beschlossen, die gemeinsame Feier am 24.12.21 abzusagen.

In diesem Jahr werden viele Menschen den Heilig Abend und das Weihnachtsfest allein verbringen. Wie schön ist es, wenn man dann noch eine kleine Familie hat, die zusammen feiern kann.
Doch es gibt in jedem Jahr Menschen, die in diesen Tagen niemanden haben. In den vergangenen 10 Jahren haben wir in die Kapelle des Diakonissen Mutterhauses eingeladen, gemeinsam den Heilig Abend zu feiern.

Um die nun schon verstorbene Diakonisse Renate Hüttenrauch hat sich ein ehrenamtliches Team aus der Diakonischen Gemeinschaft gebildet, dass diesen Abend mit Engagement und Freude gestaltet. Wir haben fleißige Sponsoren fein gutes Essen und Geschenke gewonnen. Jedes Jahr sind ca. 30-40 Personen der Einladung gefolgt. Auch in diesem Jahr ist es uns leider noch nicht möglich einzuladen.

Wir Schwestern und Brüder aus dem Diakonissen Mutterhaus möchten an dieser Stelle Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschen. Jesus Christus wurde arm und einsam in einem kalten Stall geboren. Er weiß, wie groß Einsamkeit sein kann. Deshalb kommt er zu uns, ganz persönlich, in unsere Stuben und in unsere Herzen. Wir wünschen Ihnen, dass Sie in diesen Tagen ganz besonders seine Nähe spüren.

Wir freuen uns, wenn wir dann am Heilig Abend 2022 wieder in unsere Kapelle einladen können. Bleiben Sie behütet.
Ihre Sr. Annegret Bachmann

Anzeige
Top