Anzeige

ASB-Seniorenheim «Waldhaus» zog um

Sicher ist vielen Eisenachern das «Waldhaus» oberhalb des Bahnhofes ein Begriff. Schon von Weitem sieht man das Gebäude mit Erkern, Türmchen und Balkonen aus dem Jahre 1892/1893. Leider erfüllt das Gebäude die heutigen Anforderungen an ein modernes Pflegeheim nicht mehr. Deshalb hat sich der Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Kreisverband Eisenach e.V. als Träger entschlossen, einen Ersatzneubau in Eisenach/Stregda auf den Weg zu bringen.

Nachdem am Samstag der größte Teil der Möbel mit Unterstützung vom Technischen Hilfswerk (THW) Eisenach, Katastrophenschutz und vielen Freiwilligen des ASB nach Stregda gebracht wurden, zogen am Montag, 16.04.2007 die Bewohner des «Waldhaus» um. Auch hier unterstützte das THW und sorgte mit Erbsensuppe und Bockwürsten für das leibliche Wohl der Beteiligten.

Die Seniorenpflege «Haus am Alten See» ist ein modernes, lichtdurchflutetes, freundlich eingerichtetes Haus. Es verfügt über 44 Einzelzimmer und sechs Doppelzimmer, d. h. es stehen insgesamt 56 Pflegeplätze und zusätzlich ein Zimmer zur besonderen Verwendung zur Verfügung. Die 50 Bewohnerzimmer verteilen sich auf zwei Wohnbereiche im Erd- und Obergeschoss.

Bereits der Eingangsbereich fasziniert durch seine Gestaltung. Ein ca. sechs Meter hoher Baum holt ein Stück Natur in das Haus.
Ebenfalls im Eingangsbereich befindet sich ein 2,4 m x 2,4 m großes Gemälde zum Thema «Kreisläufe», welches zum Betrachten, Nachdenken, Träumen und zum Verweilen einlädt.

Die Ausstattung ist im gesamten Haus behindertengerecht und rollstuhlgeeignet. Dazu gehören auch großzügig geschnittene breite und helle Flure, in denen ebenfalls schöne Kunstdrucke zur Betrachtung einladen.
Außerdem befinden sich in jedem Wohnbereich mehrere individuelle Rückzugsmöglichkeiten in Form von wintergartenähnlichen «Sitznischen» aber auch Gemeinschaftsräume, die eine geborgene Atmosphäre ausstrahlen.

Die Wohnbereiche der Einrichtung sind farblich unterschiedlich gestaltet. Dies soll der besseren Orientierung im Haus dienen und eine wohltuende Wärme vermitteln.
Auf jeder Etage befindet sich ein Pflegetherapiebad, dessen Ausstattung pflegetechnisch den aktuellsten Anforderungen entspricht und zum Wohlbefinden der Bewohner beitragen wird.

Eine Besonderheit der Einrichtung ist, der sich an der Rückseite des Hauses befindliche Therapiegarten. Hier besteht die Möglichkeit, selbstständig oder in Begleitung spazieren zu gehen. Vor dem Eingangsbereich sind mehrere Sitzbänke um einen künstlich angelegten Teich vorgesehen, um auch hier eine Möglichkeit zum Ausruhen und Verweilen zu bieten.

Des Weiteren wird den Bewohnern und ihren Angehörigen ein geräumiger Festsaal für diverse Veranstaltungen, wie z.B. für Familienfeiern und Ähnliches zur Verfügung stehen. Dieser wird aber auch für andere Aktivitäten genutzt wie, z.B. für Seniorensport, Bewegungsgruppentherapie, Musiktherapie, Diavorträge, Geburtstagskaffee u. ä.

In direkter Nachbarschaft zur Seniorenpflege befindet sich die ASB-Kindertagesstätte «Pusteblume». Diese Konstellation bietet vielfältige Möglichkeiten gemeinsamer Aktivitäten.

Die Kinder und Erzieherinnen freuen sich schon jetzt auf die Seniorinnen und Senioren und bereiten ein kleines Begrüßungsprogramm vor.

Anzeige
Anzeige
Top