Werbung

Backe, backe Kuchen

Rotaract Club Eisenach besichtigte mit „Marientalern“ die Bäckerei Rabe

Vor kurzem besichtigte der Rotaract Club Eisenach gemeinsam mit acht Kindern und Jugendlichen der Wohngruppe Marientaler die Eisenacher Bäckerei Rabe. Dabei erhielten die 6- bis 16-Jährigen einen Einblick in die Backstube und durften zudem selbst einen Kuchen backen.

Der Eisenacher Rotaract Club unternahm erstmals eine Aktion mit den „Marientalern“. Träger der vollstationären Wohngruppe für Kinder und Jugendliche, deren Eltern in ihrer Erziehungsfähigkeit (vorübergehend) eingeschränkt sind, ist die Evangelische Johannesstift Jugendhilfe gGmbH in Berlin.

Die Kids haben ihre wahre Freude beim Belegen des zimtigen Apfelstreuselkuchens,

berichtete RAC-Präsident Sebastian Kranz. Während der Kuchen im 240° heißen Ofen garte, tischte Bäckermeisterin Christine Blaufuß-Rabe ein reichhaltiges Frühstück für ihre Gäste auf und erzählte:

Mittlerweile führe ich den Familienbetrieb meines Urgroßvaters von 1900 erfolgreich fort. Ob süßes oder herzhaftes Gebäck, knusprige Brötchen oder unser Elisabeth-Brot – die natürlichen Zutaten sind geblieben und die Liebe und Sorgfalt, mit der wir produzieren, auch.

Um in den Morgenstunden die ganze Palette an frischen Backwaren anbieten zu können und zur Adventszeit der täglichen Order von 1.000 Brötchen für den Eisenacher Weihnachtsmarkt nachzukommen, begeben sich die Bäcker schon zeitig an ihr Handwerk. Zwei Uhr in der Früh beginnt ihr Arbeitstag. Den kleinen wie auch den großen Besuchern hingegen kostete das frühe Aufstehen ein wenig Überwindung, zumal es auch noch auf ein Wochenende fiel. Doch letztlich hat es sich gelohnt.

Für die Mädels und Jungs war es sehr interessant zu erfahren, wie die Brötchen hergestellt werden, die sie sonst nur an der Verkaufstheke in Empfang nehmen,

äußerte Dipl.-Sozialpädagogin Mandy Motschmann, die als eine der derzeit sieben Erzieherinnen und Erzieher die Gruppe begleitete. Die Wohngruppe, welche in den Räumen einer alten Villa im Eisenacher Südviertel ansässig ist, bezieht ihre Ration an Backwaren regelmäßig von der Traditionsbäckerei in der Marienstraße.

Hintergrundinformationen zu Rotaract:
Rotaract steht für „Rotary in Action“ und ist mit 190.000 Mitgliedern in 178 Ländern eine der größten Jugendorganisationen der Welt. Bei Rotaract treffen sich junge Leute zwischen 18 und 30 Jahren, die das gemeinsame Motto „Lernen – Helfen – Feiern“ verbindet. Mehr als 3.100 Mitglieder in über 170 Clubs deutschlandweit setzen sich zusammen für andere ein und tragen durch Freundschaft, Fairness und Toleranz zur internationalen Verständigung bei. Gemeinsam mehr erleben, mit Begeisterung und Spaß die Welt verbessern, eine helfende Hand reichen, mit Kleinem Großes erreichen, mit Freude Wissen weitergeben und das gute Gefühl, überall in der Welt Freunde zu haben, das und mehr ist Rotaract.

Werbung
Top