Werbung

Erfolgreiche Spendenaktion des prorallye Teams für das Kinderhospiz Mitteldeutschland

Vergangene Woche fand die Übergabe der Spendenaktion des prorallye Team statt. Olaf und Alexandra Dobberkau aus dem südthüringischem Schleusingen versteigerten im Rahmen der Wartburg Rallye im August Mitfahrten auf dem „heißen Sitz“ im Porsche GT3. Der gesamte Erlös wurde dem Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach- Dietharz überreicht. Stephan Masch (Leitung Fundraising & Kommunikation des Kinderhospiz) war stellvertretend für die vielen Familien nach Schleusingen gekommen, um den Betrag entgegenzunehmen.

Olaf Dobberkau:“ Wir freuen uns sehr, dass bei unserer Spendenaktion eine Summe von insgesamt 1.555,56 Euro zusammengekommen ist! Danke an alle, die dazu beigetragen haben, dass diese Veranstaltung zum vollen Erfolg geworden ist! Es macht uns sehr stolz, dass wir mit unserem Sport so etwas erreichen können und versprechen, dass dies nicht die letzte derartige Hilfe war!“

„Über 45.000 Kinder- und Jugendliche sind in Deutschland von einer tödlichen, lebenslimitierenden Krankheit betroffen. Das stationäre Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz gibt den betroffenen Familien die Möglichkeit bis zu 28 Tage im Jahr hier zusammen einzuziehen. Das ganzheitliche Pflege- und Betreuungskonzept bietet nicht nur die liebevolle und optimale Pflege für das schwer kranke Kind, vielmehr ist es eine umfassende Familienhilfe. Die Entlastungsaufenthalte stärken das gesamte Familiensystem, schaffen neue Kraft bei den betroffenen Eltern für die oftmals sehr aufwendige 24-Stunden-Pflege des kranken Kindes und fördern auch die gesunden Geschwisterkinder. 27 fest angestellte Mitarbeiter und viele ehrenamtliche Helfer arbeiten aktuell dort. Der gemeinnützige Trägerverein ist dauerhaft zu einem Höchstmaß auf Spenden angewiesen, um sein wichtiges Hilfsangebot aufrechterhalten zu können. Mehr als 800.000 Euro werden an Spenden pro Jahr benötigt, um allein den Betrieb der sozialen Einrichtung sicherzustellen, da die gesetzliche Finanzierung hierzu nicht ausreicht. Mehr als 350 betroffene Familien aus dem gesamten Bundesgebiet nutzten seit der Einweihung des Kinder- und Jugendhospizes im November 2011, das stationäre Hilfeangebot des Trägervereins. Weitere Informationen unter www.kinderhospiz-mitteldeutschland.de oder www.facebook.com/kinderhospiz. Spendenkonto , IBAN: DE64860205000003566900.“

Top