Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Flugzeug landete mit Weihnachtsmann

Mit einem Flugzeug schwebte am Donnerstag der Weihnachtsmann auf dem Flugplatz Kindel ein. 60 Kinder warteten gespannt auf den wichtigen Gast. Und sie wurden nicht enttäuscht. Für jeden hatte er einen Rucksack und eine Taschenlampe dabei. «Diesmal bekommen die Kinder einen Sack, ich brauchte mal keinen», so der Weihnachtsmann bei seinem Kurzbesuch in Eisenach.

Schöne Stunden auf dem Flugplatz, verbunden mit einem 12-minütigen Flug über Eisenach, erlebten die Kinder. Das Flugwetter war durch den Wind nicht optimal. «Wir sind mal durch ein Schlagloch geflogen, haben die Wartburg und das Burschenschaftsdenkmal gesehen – wie in einer Puppenstube», so ein kleiner Fluggast.

Neben den Rundflügen konnten die Kinder in der Gaststätte «Zum Propeller» Kakao trinken und Plätzchen essen, malen und basteln.

Die Kinder kamen vom Kindertreff der Stadt, dem Förderschulzentrum, der Tagesgruppe des sozial-pädagogischen Betreuungsvereines, dem familienentlastenden Dienst und der sozial-pädagogischen Familienhilfe. Gemeinsam mit der Kinderbeauftragten der Stadt und Sozialarbeitern sowie Lehrern wurden die Kinder ausgewählt.
Hinzu kamen noch zehn Kinder aus der Mosewaldschule.

1998 hatte Michael Haufe, Inhaber vom «Fly-Point-Flugservice», die Idee zu dieser ungewöhnlichen Weihnachtsaktion. «Mich unterstützen viele Freunde und Geschäftspartner», so Haufe dankbar. Immerhin sind drei Flugzeuge gut zwei Stunden im Dauereinsatz. Fünf Piloten teilten sich die Flugstunden.
Und am Ende blieb noch etwas Geld übrig. Einen Scheck von 500 Euro gab es für die Kinderbürgermeisterin. Das Geld wird in die Ferienfreizeit investiert.

Rainer Beichler |

Was denkst du?

000000
Werbung
Top