Werbung

Förderung von Kinderhilfsprojekten mit insgesamt mehr als 100000 Euro

Vorstand und Stiftungsrat der Town & Country Stiftung haben am 22. November 2013 im Kaisersaal in Erfurt anlässlich der 1. Town & Country Stiftungsgala an 16 gekürte gemeinnützige Einrichtungen jeweils 5000,00 € übergeben. Damit wurde das Engagement dieser Einrichtungen im Zusammenhang mit gemeinnützigen Kinderhilfsprojekten gewürdigt.

Der 1. Town & Country Stiftungspreis richtet sich bewusst an regional operierende gemeinnützige Organisationen, deren Projekte einer Vielzahl von Kindern zu Gute kommen. Mit dem Town & Country Stiftungspreis hat die Town & Country Stiftung erstmals gemeinnützige Organisationen ausgezeichnet, die sich mit ihren Projekten für benachteiligte Kinder einsetzen. Die Förderung durch die Stiftung soll Anreiz und Ansporn zugleich sein, sich verstärkt für die Belange von Benachteiligten einzusetzen und damit das Augenmerk auf einen Bereich unserer Gesellschaft zu lenken, der langfristig das soziale Gleichgewicht aufrecht zu erhalten hilft.

Die 16 mit jeweils EUR 5000,00 geförderten Projekte wurden von einer Jury aus mehr als 90 Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet ausgewählt, darunter Kinderheime, Bildungsangebote für sozial schwache Familien und Betreuungsangebote für gewaltgeschädigte Kinder.

Die als gemeinnützig anerkannte Town & Country Stiftung fördert seit 2009 nicht nur benachteiligte Kinder, sondern auch Bauherren oder Eigentümer von selbstgenutzten Ein- und Zweifamilienhäusern, die unverschuldet in Not geraten sind. Die Stiftung wurde von dem Unternehmerpaar Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat ihren Sitz in Hörselberg-Hainich OT Behringen.

Die Arbeit der Stiftung wird durch Zuwendungen aus den Reihen der Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems möglich gemacht, die der Stiftung pro verkauftem Haus uneigennützig eine Spende zukommen lassen; ein beredter Beweis für das soziale Engagement erfolgreicher Unternehmer.

Auch die Unterstützung durch die ehrenamtlich tätigen Botschafter der Town & Country Stiftung, die überwiegend aus den Reihen der Lizenz- und Franchise-Partner des Town & Country Franchise-Systems kommen, ist ein wichtiger Baustein im Rahmen der Tätigkeit der Stiftung.
Ihre Aufgabe ist es, die Anliegen der Town & Country Stiftung einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen und für die Belange von Menschen am Rande dieser Gesellschaft zu sensibilisieren.

Botschafter des Thüringer Projektes war der Bundestagsabgeordnete Christian Hirte, der an dem Abend von Town & Country Franchise-Partnerin Angela Ernst-Böhme vertreten wurde. Sie überreichte den Scheck über 5000 Euro an die heilpädagogische Kinder- & Jugendhilfe (ISA KOMPASS Thüringen gGmbH) in Kieselbach. Nach umfangreichen Baumaßnahmen konnten in einem Gebäudeteil acht Kinder und Jugendliche untergebracht werden, die soziale, emotionale oder psychische Benachteiligungen aufweisen. Die jüngsten Kinder sind noch im Kindergartenalter und werden aller Voraussicht nach einen sehr langen Zeitraum in der Einrichtung verbringen, weil der seelische Heilungsprozess dauern wird und familiäre Stützsysteme fehlen.

Werbung
Top