Inge und Gerhard Sippel spenden 2.200 Euro für den Eisenacher Bildungsfonds

Bildquelle: © Stadt Eisenach/ Sophia Spangenberg; v.l. Ingo Wachtmeister, Gerhard Sippel, Inge Sippel, Katja Wolf

Gerhard Sippel und seine Frau Inge Sippel überreichten heute (25. Juni) eine großzügige Spende in Höhe von 2.200 Euro zugunsten des Eisenacher Bildungsfonds an Oberbürgermeisterin Katja Wolf und den hauptamtlichen Beigeordneten Ingo Wachtmeister. Anlässlich ihres gemeinsamen 80. Geburtstags haben sie die Gäste um Spenden gebeten und auf persönliche Geschenke verzichtet. „Es ist nicht selbstverständlich, dass Menschen an solch einem besonderen Tag an andere denken und spenden. Ich freue mich sehr darüber, aber vor allem freue ich mich am Ende für die Kinder. Familie Sippel zeigt damit einmal mehr ihr beeindruckendes soziales Engagement, das uns alle inspiriert. Dafür danke ich Ihnen von Herzen“, betonte Katja Wolf.

„Wir feiern unsere runden Geburtstage immer zusammen, angefangen hat es mit dem Hundertsten, als wir beide 50 wurden. Seit dem versuchen wir diese zum Anlass zu nehmen, etwas Gescheites zu tun. Wir sind froh, dass so viel zusammengekommen ist und damit Kinder unterstützt werden können, deren Eltern nicht so viel Geld haben“, erklärten Inge und Gerhard Sippel bei der Spendenübergabe.

Der Eisenacher Bildungsfonds hilft Kindern aus einkommensschwachen und kinderreichen Familien sowie Kindern von Alleinerziehenden. Ziel ist es, diesen Schülerinnen und Schülern einen besseren Zugang zu Bildung zu ermöglichen und sie zum Lernen zu motivieren.

Gerhard Sippel, der von 1992 bis 2006 als Schulleiter des Elisabeth-Gymnasiums tätig war, hat in der Nachwendezeit Pionierarbeit beim Aufbau neuer Bildungsstrukturen in Eisenach geleistet. Zudem war Sippel von 1993 bis 2009 im Vorstand des Eisenacher Handballvereins ThSV Eisenach aktiv, davon viele Jahre als Präsident. Mit dem ThSV ist er bis heute eng verbunden. Inge und Gerhard Sippel unterstützen seit Jahrzehnten auf unterschiedliche Art und Weise kulturelle Projekte in Eisenach. Für sein herausragendes Engagement wurde Gerhard Sippel im Jahr 2010 mit der Ehrenmedaille der Stadt ausgezeichnet.

Anzeige
Anzeige