Werbung

Kinder aus Mogilew herzlich begrüßt

Am Mittwoch wurden 30 Kinder mit ihren drei Betreuerinnen herzlich in der Wartburgstadt begrüßt. Drei Wochen werden sie in Eisenach schöne erholsame Ferientage verbringen. Den Aufenthalt organisiert der Diakonie-Verbund Eisenach (DVE).

KVG-Mitarbeiter haben mit einem modernen Reisebus die Kinder aus Eisenachs Partnerstadt abgeholt. Im Bus waren auch Mitarbeiter des DVE, die sich vor Ort mit den zuständigen Stellen verständigten und sich über die Auswahl der Kinder informierten. Immerhin gebe es eine lange Warteliste für diesen Ferienaufenthalt.

Zahlreiche Sponsoren und fleißige Helfer machen das Programm für die 13 Mädchen und 17 Jungen erst möglich.

Einige der Sponsoren waren zum Begrüßungsabend gekommen. So beliefert die Bäckerei Rabe aus Eisenach die Gäste täglich mit frischen Brötchen und Brot, 800 Euro kamen von der Hausbank der DVE, Rotary und Lions werden die Kinder betreuen bzw. übergaben ihnen Rucksäcke für die Schule.
Bürgermeister Christian Nielsen begrüßte die Gäste namens der Stadt Eisenach und verwies auf die seit zehn Jahren bestehende Städtepartnerschaft zwischen Eisenach und Mogilew.

Von einem Eisenacher Fotografen gab es noch 30 Einweg-Fotoapparate, die natürlich sofort getestet wurden. Die Kosten der Entwicklung hat spontan am Abend Peter Bock von der Wartburg-Sparkasse übernommen.

Mit einem kleinen Kulturprogramm bedankten sich die Kinder aus Weißrussland im Falkhof für den herzlichen Empfang.

Zu den Betreuern zählt dieses Jahr auch eine Ärztin aus Mogilew. Sie ist stellvertretende Chefin einer Klinik. Schon am Begrüßungsabend wurden erste Kontakte zum St.-Georg-Klinikum hergestellt.

Eingeladen wurden die Kinder bereits vom Eisenacher Angelverein zum Angeln und Grillen, zum Reiten auf dem Hütschhof, der Polizei und dem THW. Natürlich sind Badbesuche geplant und die KVG spendierte noch freie Fahrten für die Stadtbusse.

Werbung
Werbung
Top