Anzeige

LEO´s übergaben Spende an Kinderheim

Mitglieder des Serviceclubs Leo-Eisenach «Zur Wartburg» überreichten am Mittwoch dem Kinderheim «Kinder-Villa» in der Fritz-Kochstraße einen Scheck. Die 2000 Mark sollen für den Kauf eines Brennofens verwendet werden. Dieser kommt in der pädagogischen Betreuung der Kinder zum Einsatz. Mit Christiane Schwertfeger ist dann töpfern angesagt. Und zum ersten Brennen werden die Spender natürlich wieder eingeladen. Aber bis dahin gilt es noch weiter fleißig Geld zu sammeln, denn dieser Ofen kostet rund 6000 Mark.
Die elf Mitglieder des Jugendservice-Clubs Leo haben auf dem Eisenacher Weihnachtsmarkt kräftig gearbeitet, damit das Geld zusammen kommt. Sie verkauften mit Unterstützung der LION´s Glühwein, Tee und Stollen. Seit 1994 gibt es den Club und die Unterstützung des Kinderheimes ist gegenwärtig ihre Aktivität. Klubpräsident Robert Jeschonnek verwies darauf, dass zu Ostern wieder das Eiersuchen im Johannistal sein wird und mit einer Gruppe geht es in den Sommerferien nach Berlin. In Kagel treffen sich Leo-Clubs aus den neuen Ländern mit jeweils einer Gruppe aus Kinderheimen.
Im Kinderheim der AWO leben gegenwärtig 45 Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 19 Jahren. Sie leben im Heim in Familiengruppen. Jeweils acht Kinder werden von vier Erziehern betreut. Sie sind 365 Tage im Jahr immer 24 Stunden für sie da.
Zum Kinderheim der AWO gehört auch das Haus im Palmental. Heimleiter Dieter Jänichen freut sich über die Spende: «Aus eigenen Mitteln könnten wir dies nicht finanzieren. Deshalb sind wir den jungen Leuten für ihr Engagement sehr dankbar». Und die Gäste vom Leo-Club wurden von den Kindern schon wie alte Bekannte begrüßt.

Anzeige
Top