Werbung

Neue Autos für die DRK Sozialstationen

Am Freitag gab es für die Mitarbeiterinnen der Sozialstationen Eisenach und Herda des http://www.drk-eisenach.de(DRK Eisenach) im http://www.schorr.de(Autohaus Schorr) acht neue Fahrzeuge.

«Um die Verbundenheit mit dem in Eisenach ansässigen Opel-Werk auszudrücken und damit einen kleinen Beitrag zur Erhaltung von Arbeitsplätzen in unserer Region zu leisten, haben wir uns ganz bewusst für die Marke Opel entschieden», so Matthias Ecke, Vorsitzender des http://www.drk-eisenach.de(DRK Eisenach).

Die Sozialstation Herda, die das Werratal versorgt, fährt schon seit Mitte der neunziger Jahre Opel-Corsa und das mit großer Zufriedenheit. Sie erhält nun drei neue Corsa.

Die Sozialstation Eisenach wechselt komplett ihren Fuhrpark, der bislang gute Dienste geleistet hat, aber inzwischen in die Jahre gekommen ist. Die Mitarbeiterinnen erhalten nun einen Opel-Corsa und vier Opel-Agila. Damit sind beide Sozialstationen typenrein mit Opel ausgestattet.
Mit dem neuen Fuhrpark wollen die Sozialstationen die Wirtschaftlichkeit ihrer Arbeit weiter verbessern.
Die 20 Mitarbeiterinnen in den Sozialstationen versorgen 135 Patienten rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Werbung
Top