Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten

Nichtraucherzüge in Thüringens Nahverkehr

In diesen Tagen beginnt im Werk Erfurt der DB Regio AG die schrittweise Umrüstung der gesamten Thüringer Nahverkehrsflotte zu Nichtraucherzügen. «Wir reagieren damit auf den vielfach von unseren Reisenden geäußerten Wunsch nach einem generellen Rauchverbot in unseren Zügen. Über 70 Prozent unserer Fahrgäste, darunter auch zahlreiche Raucher, bescheinigten uns das in einer Umfrage», sagte Volker Wente, Sprecher des Verkehrsbetriebes Thüringen der DB Regio AG. «Weitere Zielsetzungen sind die Erhöhung von Ordnung und Sauberkeit in den Nahverkehrszügen, ein besserer Schutz der Nichtraucher, die Beseitigung von Geruchsbelästigungen und damit die Verbesserung des gesamten Fahrgastkomforts», so Wente weiter.

Die Reisenden werden in den umgerüsteten Zügen durch Aufkleber, Flyer und Piktogramme auf die Aktion aufmerksam gemacht. Mit dem Hinweis «Danke, dass Sie hier nicht rauchen» werden die Raucher freundlich auf die Neuerung hingewiesen. Gleichzeitig wird die Einhaltung des Rauchverbotes mit Zugdurchsagen unterstützt. Während der mehrmonatigen Umstellungsphase verabschiedet sich in einer Promotionaktion «Zippy» – Figur in Form einer abgebrannten Zigarette – von den Nahverkehrskunden.

Bis zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai 2006 werden alle über 100 Fahrzeuge des Verkehrsbetriebes Thüringen umgerüstet und rauchfrei sein. Der Verkehrsbetrieb Thüringen der DB Regio AG befördert täglich über 40000 Fahrgäste in 823 Zügen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top