Anzeige

Pflegemängel in Altenpflegeheimen festgestellt

Bei regelmäßigen Kontrollen der Heimaufsicht und des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung sind in zwei Thüringer Altenpflegeheimen erhebliche Mängel festgestellt worden. Bei den beanstandeten Altenpflegeheimen handelt es sich um das Kursana-Seniorenzentrum in Bad Klosterlausnitz (129 Plätze), Träger: Kursana gemeinnützige Betriebsgesellschaft für Sozialeinrichtungen mbH in Berlin, und das Altenpflegeheim «Martin Luther» in Bad Salzungen (90 Plätze), Träger: Diakonie-Verbund-Eisenach gGmbH.

Die wesentlichen Mängel waren:

– Umgang mit der Problematik Dekubitus (Wundliegen)
– Defizite in der Personalausstattung
– Lücken in der Patientendokumentation
– Nicht sachgerechter Umgang mit der Problematik Bewohner mit Einschränkungen der selbständigen Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme

Unmittelbar nach Bekanntwerden beider Fälle wurde ein sofortiger Aufnahmestopp für das Kursana-Heim vollzogen. Darüber hinaus wurden beide Träger jeweils aufgefordert, die festgestellten Mängel umgehend zu beheben. Der Weiterbetrieb der Einrichtungen erfolgt unter strengen Auflagen. Es finden regelmäßige Nachschauen statt, ob an einer Mängelbeseitigung gearbeitet wird. Sollten die Mängel in absehbarer Zeit nicht behoben werden, wird eine Kündigung des Versorgungsvertrages oder eine Schließung der genannten Einrichtungen nicht ausgeschlossen.

Für Informationen stehen zur Verfügung:
Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit, Referat Seniorenpolitik, Pflege, Pflegeeinrichtungen, Wilfried Gaide Tel.: 0361/3798320;
Thüringer Landesamt für Soziales und Familie, Dr. Michael Rückert Tel.: 03681/733200.

Anzeige
Top