Werbung

Rotaract Club Eisenach schickt über Tausend Brillen zu Bedürftigen weltweit

Maren Hänel, Sebastian Kranz, Alexandra Ender, Svenja König und Sarah Billhardt vom Eisenacher Rotaract Club hatten alle Hände voll zu tun, als sie Anfang November emsig Pakete packten.

Der gemeinnützige Jugendverein setzte seine Aktion aus den vergangenen zwei Jahren fort und rief erneut dazu auf, abgelegte Brillen und Brillengestelle in gutem Zustand für das Brillenprojekt „Brillen weltweit“ zu sammeln. Mit dem Eisenacher Sehspezialisten Optik Otto fanden sie einen zuverlässigen Kooperationspartner, der als feste Anlaufstelle werktags die Brillen- und Materialspende entgegen nahm.

Sagenhafte 1.009 Brillen sind zusammengekommen. Das entspricht einem Gesamtgewicht von circa 53 Kilogramm, verteilt in vier Paketen, welche wir auf dem Weg über das Brillen-Recycling-Zentrum in Koblenz zu Bedürftigen weltweit versandten, resümierte Alexandra Ender, RAC-Präsidentin.

Auch Augenoptiker Thomas Otto, der die engagierten Clubmitglieder vor dem Packen durch die Räumlichkeiten des Familienbetriebs führte und einen Einblick in das Gesundheitshandwerk gab, zeigte sich begeistert über die enorme Spendenfreudigkeit.

Wir bedanken uns bei dem Team von Optik Otto und insbesondere bei allen Spendern! Es freut uns, dass durch die Weitergabe von Altbrillen Menschen geholfen werden kann, die sich keine Sehhilfe leisten können. Ihnen wird dadurch ein Stück Lebensqualität zurückgegeben, so Ender.

„Brillen weltweit“ heißt die Aktion in Koblenz unter der Trägerschaft des Deutschen Katholischen Blindenwerks, die gebrauchte Brillen sammelt, professionell aufbereitet und schließlich für den Versand nach Europa, Asien, Südamerika und Afrika fertigstellt.

Werbung
Werbung
Top