Werbung

Rotaract half Jugendzentrum Alte Posthalterei

Welches kleine Mädchen hat nicht schon einmal davon geträumt, eine Prinzessin zu sein oder sich am Schminktisch nach Herzenslust anzumalen? LEGO-Spielzeug hingegen steht auf den Wunschzetteln vieler kleiner Jungs.
Im Kinderclub der Alten Posthalterei können Kinder ab 7 Jahren spielen und toben – und das besonders gern, wenn die Räumlichkeiten hell und freundlich strahlen. Dies machte der Rotaract-Club Eisenach jetzt möglich.
Die Eisenacher um ihre Präsidenten Diana Schwärzel und Sebastian Schuldes hatten die Idee, eine dauerhafte regional angesiedelte Sozialaktion ins Leben zu rufen. Sie schauten sich alle Jugendclubs der Wartburgstadt an und planten ihr Vorhaben.
So wurde beispielsweise im letzten Jahr der Stregdaer Jugendclub durch Malerarbeiten erneuert, anschließend kam die Idee auf, das Jugendzentrum «Alte Posthalterei» dauerhaft zu unterstützen.
Nach der Bedarfsabfrage bei Hannelore Mittelbach, Sozialarbeiterin der Posthalterei, wurden die Räumlichkeiten besichtigt und ausgemessen und dann ging es an die Arbeit. Drei Räume bekamen zunächst einen neuen Anstrich.
Die Firma Innenausbau Schwertfeger klinkte sich mit ins Projekt ein und sponserte eigens gebaute Regale für das Spielzimmer. Mit finanziellen Mitteln beteiligte sich außerdem der Rotary Club Eisenach.
Somit konnten für das Mädchenzimmer ein neuer großer Schminktisch, eine Kommode und Stühle angeschafft werden. Weiterhin gibt es ein geräumiges «Lego»-Zimmer, das speziell auf die Interessen der Jungs abgestimmt ist.
«In das Projekt soll eine gewisse Regelmäßigkeit kommen», sagt Sebastian Schuldes. So wurden bereits zum Nikolaus 2006 die Stiefel für die Kinder befüllt und in den vergangenen Herbstferien gab es ein Halloween-Frühstück – ausgerichtet von Rotaract Eisenach.
Geplant sind weiterhin regelmäßige Treffen, wie zum Beispiel zu Ostern oder auch in den Ferien gemeinsame Unternehmungen wie Radtouren oder andere Ausflüge.

Der Kinderclub steht unter der Trägerschaft der Stadt Eisenach und hat täglich zwischen 20 und 30 Kinder ab 7 Jahre zu Gast. Der Besuch ist kostenlos.
Rotaract ist mit rund 172000 Mitgliedern in 7500 Clubs eine der größten Jugendorganisationen der Welt. Auf die Fahne geschrieben hat sich Rotaract soziales Engagement, aber auch der Lern- sowie der Spaßfaktor kommen nicht zu kurz.
Der Eisenacher Club hat derzeit 13 Mitglieder und wurde im Jahr 2000 ins Leben gerufen. Informationen zu Rotaract im Internet unter www.rotaract.de.

Werbung
Werbung
Top