Anzeige

Soroptimistínnen für Streetworker

Die Mitglieder des Internationalen Clubs Soroptimistinnen Eisenach haben am Samstag auf dem Weihnachtsmarkt ihren Stand aufgebaut. Kuchen und Fettstullen, alles aus eigener Herstellung, gab es für den guten Zweck. Natürlich fehlte nicht der kräftige Glühwein, warmer Kaffee und Orangensaft.
Der Erlös der Weihnachtsaktion kommt ihrer laufenden Aktion zu. Die 23 berufstätigen Frauen kümmern sich um das Streetworker-Projekt in Eisenach Nord. Räume sollen für die Straßenarbeit in diesem Wohngebiet eingerichtet werden und da fehle es an der Ausstattung. Hier wollen die Frauen mit konkreten Aktionen helfen, so wie sie es schon mit dem Behindertenverband getan haben.
Seit fünf Jahren gibt es den Serviceclub in Eisenach. Am 10. Juni 2000 wurde der Tag würdig begangen. Vorsitzende ist gegenwärtig Dr. Rosi Krafft.
Mehr über die Internationale Service-Organisation unter http://www.Soroptimist.de

Anzeige
Anzeige
Top