Anzeige

Spendenaktion „Stark hilft Schwach!“ für Härtefallfond startet

Das regionale Bündnis „Für soziale Gerechtigkeit“, welches bereits zwei Herbst-Kundgebungen in Bad Salzungen organisierte, startet ab sofort mit einer Spendenaktion im Wartburgkreis. Im Spendenaufruf heißt es:

Neben unseren öffentlich vorgetragenen Forderungen an die Bundesregierung haben wir uns entschlossen, auch selbst einen Beitrag zu leisten, indem wir eine Spendenaktion unter dem Motto „Stark hilft Schwach!“ zugunsten eines Härtefallfonds im Wartburgkreis ins Leben rufen. Mit den Geldern aus dem Härtefallfond soll bedürftigen Menschen oder Familien aus unserer Region, die sich in einer prekären finanziellen Situation befinden, schnelle und unbürokratische Hilfe zuteil werden. Wir sprechen als mögliche Spender vor allem Menschen an, die überdurchschnittlich gut verdienen und welche die nach dem Gießkannenprinzip ausgeschütteten staatlichen Hilfen eigentlich nicht benötigen. Spenden kann aber unabhängig vom Einkommen natürlich jeder. Zeigen wir also, dass die Worte „Einer trage des Anderen Last“ keine leeren Worthülsen sind, zeigen wir, dass wir ein Zeichen der Solidarität mit den Schwächeren dieser Gesellschaft setzen können und zeigen wir, dass es hier bei uns im Wartburgkreis noch einen sozialen Zusammenhalt gibt!

Als Ansprechpartner für die Hilfsaktion fungieren Christa Sander aus Hämbach und Falk Hausdörfer aus Schweina. Über die Verwendung der Spendengelder wird öffentlich Rechenschaft abgelegt. Jeder Spender und jede Spenderin werden namentlich genannt. Ein großer Dank geht an die Volksbank Bad Salzungen, welche ein gebührenfreies Konto zur Verfügung stellte. Spenden können ab sofort auf folgendes Konto überwiesen werden:

Empfänger: Bündnis für soziale Gerechtigkeit
IBAN: DE23 8409 4754 0004 5215 87
Verwendungszweck: Spende Stark hilft Schwach

Anzeige
Anzeige
Top