Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten

Teilnehmer des Weltjugendtags im Nationalpark

Am 12. August fand im Rahmen des XX. Weltjugendtags in Köln ein deutschlandweiter Tag des sozialen Engagements statt.

In Zusammenarbeit mit Kaplan Egon Bierschenk vom Katholischen Pfarramt St. Elisabeth in Eisenach organisierte die Verwaltung des Nationalparks für 50 Jugendliche aus verschiedenen, hauptsächlich europäischen Ländern, Führungen durch den Nationalpark Hainich.

Von vier unterschiedlichen Parkplätzen aus starteten die einzelnen Gruppen in einer Art Sternmarsch zum ältesten Baum des Nationalparks, der Betteleiche. Rund 1000 Jahre soll dieses stattliche Wahrzeichen des Hainichs alt sein. Die Wanderstrecken waren zwischen 3 und 7 km lang. Begleitet wurden die Teilnehmer dabei von den beiden Revierleitern des Nationalparks und Mitarbeitern der Verwaltung.

Auf den einzelnen Führungen, die z. T. auf Englisch bzw. Französisch durchgeführt wurden, erhielten die jungen Teilnehmer einen Einblick in die Schönheit und Eigenart der Wälder des Nationalparks und konnten sich gleichzeitig umfassend über die Zielstellung, die hinter der Nationalparkidee „Natur Natur sein lassen“ steht, informieren.
An der Betteleiche angekommen, erwartete die Teilnehmer ein zünftiges Mittagessen im Freien.

Im Anschluss daran war das soziale Engagement der Jugendlichen gefragt, denn rund um die Betteleiche und entlang der angrenzenden Wanderwege fand eine Abfallsammelaktion statt.

Gerne habe der Nationalpark an diesem Tag dazu beigetragen, einem Teil der Jugendlichen, die aus aller Welt nach Deutschland gekommen sind, einen abwechslungsreichen Tag zu gestalten und ihnen dabei den „Urwald mitten in Deutschland“ näher zu bringen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top