Anzeige

Thema Sexueller Missbrauch

Im Rahmen dieser Veranstaltung, zu der eine zweite Klasse der Eisenacher Grundschule Mosewald eingeladen ist, wird mit den Pixi-Bücher «Lena sagt Nein!» und «Ben sagt Nein!», die im Rahmen des Bündnisses «White IT» im Carlsen-Verlag erschienen sind, gearbeitet.
In den beiden Büchern spielen Themen wie Selbstbestimmung, Vertrauen zum eigenen Gefühl und körperliche Übergriffe eine zentrale Rolle. Heiko Göttermann (Geschäftsführer Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Kinder- und Jugendschutz Thüringen) und ein Vertreter der Techniker Krankenkasse (TK) übergeben zu Beginn der Veranstaltung die Bücher an die Kinder.
Katja Kranz, Mitarbeiterin im Kinderschutzdienst Eisenach der Diako Westthüringen gem. GmbH, leitet die Veranstaltung, die zukünftig der erste Baustein des Präventionsangebotes zum Thema Sexueller Missbrauch des Eisenacher Kinderschutzdienstes für Klassenstufe 2 sein wird.

Jedes Jahr werden Jungen und Mädchen Opfer sexueller Gewalt. Die Statistik der Thüringer Kinder- und Jugendschutzdienste zeigt im Verlauf der vergangenen sechs Jahre einen kontinuierlichen Anstieg. Allein 2011 wurden in den Beratungsstellen 573 Fälle registriert. Experten gehen zusätzlich von einer beträchtlichen Dunkelziffer aus. Mit einer gemeinsamen Initiative wollen die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Kinder- und Jugendschutz Thüringen und die Techniker Krankenkasse (TK) hier mit den Pixi-Büchern entgegenwirken. Die Bücher vermitteln kindgerecht dieses sensible Thema und die wichtigsten Kernbotschaften wie «Mein Körper gehört mir». Die Techniker Krankenkasse stellt in Thüringen insgesamt 8000 Pixi-Bücher zur Verfügung.

Anzeige
Top