Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Uwe Gürtler aus dem Iran zurück

Uwe Gürtler, Rettungsassistent beim Eisenacher DRK, ist seit Samstag wieder zu Hause in Ruhla. Knapp vier Wochen war er im Auftrag des Internationalen Roten Kreuzes im iranischen Bam im Einsatz. Gemeinsam mit weiteren Ärzten, Sanitätern und Schwestern aus vielen Ländern der Welt half er in Bam bei der medizinischen Versorgung der Erdbebenopfer.
Am Sonntag machte Gürtler einen Besuch bei seinen Arbeitskollegen in der Rettungswache des DRK in Eisenach. Natürlich musste er dort sofort über seine ersten Eindrücke berichten.
Ein Team des mdr-Fernsehen war ebenfalls dabei und berichtete am Sonntag bereits ausführlich über seine Rückkehr.
Auf seinem Notebook hatte der Ruhlaer rund 1700 Bilder gespeichert, die einen Blick in die Erdbebenregion gaben und Leid und Elend zeigten, aber auch die weltweite Hilfe dokumentierten.
Viele Fragen musste Uwe Gürtler beantworten bis die Kollegen plötzlich zu einem Rettungseinsatz gerufen wurden.
Gürtler selbst wird nun noch eine Woche ausspannen und dann wieder im Rettungsdienst tätig sein. Denkbar ist aber auch, dass er nochmals in den Iran gerufen wird. Das Hospital, das die Helfer dort errichteten, wird über ein Jahr in Betrieb sein.

Rainer Beichler |

Was denkst du?

000000
Werbung
Top