Wartburg-Sparkasse unterstützt MINT-Projekte

der Stadtbibliothek

Eine Spende in Höhe von 4.000 Euro übergaben am 5. März der Vorstandsvorsitzende der Wartburg-Sparkasse, Tino Richter, und Oberbürgermeisterin Katja Wolf an die Vorsitzende des Fördervereines Stadtbibliothek Eisenach e.V, Stefanie Krauß.  Die Spende unterstützt Bildungsangebote in der Bibliothek, insbesondere im MINT-Bereich.

Die Stadtbibliothek Eisenach als zentrale Bildungs- und Informationseinrichtung möchte ihre niedrigschwelligen Angebote insbesondere in diesem Bereich weiter ausbauen. Dazu kommt die Spende gerade recht und versetzt die Bibliothek in die Lage, auch höherwertige Dinge anzuschaffen.

Ich bedanke mich sehr herzlich für die Unterstützung der Sparkasse. Sie ermöglicht es uns, die Stadtbibliothek Eisenach weiter zu stärken und innovative Technologien in die Hände unserer jungen Besucher zu geben. Mit der Erweiterung der TechnoThek können Kinder und Jugendliche durch spannende Projekte ihre Begeisterung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik entdecken, das ist großartig, so Oberbürgermeisterin Katja Wolf bei der Spendenübergabe.

Auf der Wunschliste stehen 3D-Drucker, ein LEGO-Bautisch, ein weiterer digitaler Spieletisch für Kinder sowie Bausätze und Experimentierkästen. Die Bibliotheksmitarbeiterinnen sind gerade dabei, Wunschlisten zu erstellen. Sobald der Haushalt der Stadt Eisenach in Kraft tritt und klar ist, wieviel Geld die Stadt Eisenach zur Verfügung stellt, wird gemeinsam mit dem Förderverein darüber beraten und entschieden, welche Anschaffungen konkret zur Erweiterung der TechnoThek und weiterer Bildungsangebote getätigt werden.

Anzeige

Außerdem soll die TechnoThek mehr Platz bekommen. Aufgrund stark rückläufiger Ausleihzahlen im Musikbereich haben die Bibliotheksmitarbeiterinnen bereits begonnen, diesen Bestand zu reduzieren. Der gewonnene Platz kommt dann der TechnoThek zugute und soll mit neuen Angeboten ausgestattet werden.

Die Bildung von Kindern und Jugendlichen ist für deren Lebensweg immens wichtig. Und gerade heute spielen Informatik und Technik eine entscheidende Rolle. Gibt es doch nahezu keinen Lebensbereich mehr, in dem Computer nicht präsent sind. Daher sind wir dem Wunsch des Fördervereins auf eine Spende gern nachgekommen, freut sich Tino Richter, Vorstandsvorsitzender der Wartburg-Sparkasse. Da die Bibliothek jedem Interessierten offensteht, kommt das Angebot allen Kindern und Jugendlichen, die es nutzen wollen, zugute.

© Stadt Eisenach
Basteln, tüfteln, bauen, programmieren – dies alles können Kinder in der Technothek. Das Angebot kann jetzt erweitert werden, erfuhren Oberbürgerbürgermeisterin Katja Wolf (2. von l.) und der Vorstandsvorsitzende der Wartburg-Sparkasse Tino Richter (3. von links) von Stefanie Krauß vom Förderverein der Stadtbibliothek (l.) sowie Bibliotheksleiterin Dr. Annette. Brunner.

Die Stadtbibliothek Eisenach und ihr Förderverein freuen sich sehr, dass die Wartburg-Sparkasse die Vorhaben und Projekte immer wieder unterstützt. Dank finanzieller Zuwendungen konnte vor einigen Jahren beispielsweise ein erster Klassensatz Tablets angeschafft werden, um digitale Veranstaltungsformate für Schulklassen umzusetzen. Außerdem unterstützt die Wartburg-Sparkasse das Leseratten-Projekt als Sommerferien-Leseaktion, zeigte sich Dr. Annette Brunner, Leiterin der Bibliothek, begeistert.

Nach der Etablierung der Bibliothek der Dinge 2022, die auch viele Gegenstände zu diesen genannten Themenkomplexen zum Ausleihen bereithält, wurden 2023 in Zusammenarbeit mit dem Verband der Ingenieure die TechnoThek geschaffen sowie erstmals ein LEGO-Projekt als Ferienfreizeit angeboten. Alle drei Projekte kommen sehr gut an und sollen fortgeführt und ausgebaut werden. Insbesondere die TechnoThek erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Zum Förderverein

Der Förderverein Stadtbibliothek Eisenach e.V.  besteht seit 2005. Seitdem verfolgt der Verein eigene Projekte, wie die Etablierung öffentlicher Bücherbäume als Tauschstationen für gebrauchte Bücher im Stadtgebiet, aber auch Projekte der Stadtbibliothek, die sonst nicht oder nur schwer realisierbar wären, wie die Schaffung der Bibliothek der Dinge und eine Erstausstattung mit ausleihbaren Gegenständen oder spezielle MINT-Angebote wie das LEGO-Projekt. Veranstaltungen zu MINT-Themen, also zu Aspekten aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, sind ein wesentlicher Schwerpunkt der Öffentlichkeitsarbeit der Bibliothek.

TechnoThek

Während der Öffnungszeiten stehen für alle jungen Besucher*innen mit oder ohne Eltern oder Großeltern zahlreiche Bausätze und Experimentierkästen zur freien Vor-Ort-Nutzung zur Verfügung. Außerdem können sich Kindergartengruppen oder Schulklassen bis Klassenstufe 6 anmelden, und neben den Baukästen auch zusätzliche digitale Angebote selbstständig nutzen, tüfteln, basteln oder programmieren. Es stehen verschiedene Lernroboter, Tablets, Laptops, 3D-Druckstifte zur Verfügung.  Über das Terminvergabesystem der Stadt Eisenach können Termine für diese Art der eigenverantwortlichen Veranstaltungen unter dem Motto „Lernen am anderen Ort“ gebucht werden.

Jeweils am 1. Dienstag im Monat lädt die Stadtbibliothek zwischen 15 und 17 Uhr zu einem betreuten MINT-Veranstaltungsangebot zu wechselnden Themen ein. Hier sind Kinder zwischen 6 und 12 Jahren herzlich eingeladen.

Anzeige