Anzeige

Zum ersten Mal Blutspende im Mehrgenerationenhaus Eisenach

Vor einiger Zeit bekam der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes eine Anfrage des Mehrgenerationenhauses in Eisenach zur Durchführung einer Blutspendeaktion. «Dank der hervorragenden Unterstützung bei der Organisation durch Jana Barg und Yvonne Wedel vom MGH/Audimax Eisenach kamen wir dem Wunsch gerne nach und das Mehrgenerationenhaus wurde in den Kreis der Spendeorte des DRK-Kreisverbandes Eisenach e.V. aufgenommen», so Cornelia Brückner, Gebietsreferentin des DRK Blutspendedienstes.

«Besonders freuen wir uns über das Kommen von Familien mit Kindern. Denn um die Betreuung der Kinder brauchen sich die Eltern nicht sorgen, dafür sind wir da. Wir unterstützen diese Aktion gerne und helfen ehrenamtlich bei der Betreuung, weil damit vielen Kranken und Verletzten hier in Thüringen geholfen werden kann» betont Jana Barg, Mitarbeiterin des Audimax.

Der Termin: Eisenach, Mehrgenerationenhaus
Marienstraße 57, Donnerstag, 04. März, von 15.00 – 19.00 Uhr

Spenden darf jeder Gesunde ab 18 Jahren. Zu beachten ist, dass zwischen zwei Blutspenden ein Mindestabstand von 56 Tagen liegen muss. Männer dürfen bis zu 6 mal, Frauen 4 mal in 12 Monaten Blut spenden. Mit zu bringen ist zu jeder Spende ein mit einem Lichtbild versehenes persönliches Dokument (Personalausweis oder ähnlich) und, falls bereits vorhanden, der Unfallhilfe- und Blutspenderpass.

Weitere Informationen zur Blutspende gibt es unter der kostenlosen Service-Hotline 0800/1194911 oder im Internet unter: www.blutspende-nstob.de bzw. www.herzblut-fuer-thueringen.de

Anzeige
Anzeige
Top