Werbung

127 Staffeln kamen ins Ziel

127 Staffeln mit jeweils zehn Läufern kamen am Samstag nach 171,3 Kilometern in Hörschel ins Ziel des 7. Rennsteig-Staffellaufes.
Um 5 Uhr (Frauen- und Mix-Staffeln) und 6 Uhr (Männer) ging es in Blankenstein an der Selbitz-Brücke los. Ziel war nach 171,3 km Hörschel an der Werra. Bis 23 Uhr war das Ziel für die Läufer geöffnet. Gewertet wurden 86 Männerstaffeln, 12 Frauen-Teams und 30 Mix-Staffeln.
10:52:12 Stunden benötigten die Männer vom Team Holz-Design Eisenach, die den Lauf gewannen. Auf den Plätzen folgten Thüringen Gas (10:59:59) und Lauffreunde Jena/Erfurt (11:07:01).
Die schnellsten Frauen waren die Saalfelder Grottenfeen in 14:33:58 Stunden.
Bei den gemischten Teams waren die Dadner Rennsteigrenner Sieger (12:24:26 Stunden) unterwegs.
Staffelstab war ein Transponder, den es für jede Staffel am Start gab. An jeder Wechselstelle wurde der Chip ausgelesen und an den nächsten Läufer übergeben. Zahlreiche Staffeln hatten natürlich auch den obligatorischen Stein dabei, der in die Werra geworfen wurde.
127. Staffel war die Thüringer Landesgesellschaft mbH mit 18:27:11 Stunden. Auch hier zählte: die Teilnahme ist entscheidend und Spaß am Laufen.
Übrigens der Laufdurchschnitt beim Siegerteam waren für einen Kilometer 3,83 Minuten.

Ausrichter waren der sc im-puls Erfurt und der GutsMuths-Rennsteiglaufverein e.V.
Die Siegerteams erhielten eine Rennsteig-Krone und jeder Starter eine Medaille des Staffellaufes. In Hörschel wurde zünftig gefeiert – bei einer Nudelparty.

Am Start waren die vielfältigsten Laufgruppen, Feuerwehren, Sportvereine, Polizisten, Firmengruppen, Läufer der Bundeswehr, die Thüringer Zahnärzte oder die Rennsteigoldies.
Aus Eisenach waren u.a das Team «Quark-Sahne» um «Sponsor» Ralf Ehrhardt (Café Brüheim), der SV Mihla, der Ski-Club Eisenach oder der Wasserturm-Express.
Unter diesem Express (gesamt 82.) verbarg sich eine deutsch-holländische Staffel. Mit dabei Olympia-Medaillengewinnerin Anke Baier-Loef und Eisenachs Bürgermeister Christian Nieslen.

Wechselstellen waren: Blankenstein (Start) – Grumbach – Weidmannsheil – Neuhaus/Waldsportplatz – Masserberg – Großer Dreiherrenstein – Suhler Ausspanne – Neue Ausspanne – Großer Inselsberg – Hohe Sonne – Hörschel (Ziel).

http://www.sportident.com/service/ergebnis/ergstaffelkatkurz.php?wkid=2005062555435&art=&ausg=erg(Ergebnisübersicht)

http://www.sportident.com/service/ergebnis/ergstaffelgeslang.php?wkid=2005062555435&art=&ausg=erg(Gesamtergebnis)

Werbung
Werbung
Top