Werbung

13. Königreichturnier des TV Flieden im Judo

Bevor am kommenden Wochenende das 17. Wartburg-Pokalturnier in der Werner-Aßmann-Halle stattfindet startete am ersten Adventsonntag ein Auswahl von 13 Judoka des PSV Eisenach und fünf vom KJV Kempo Wutha-Farnroda erstmalig beim 13. Königreichturnier des TV Flieden in den Altersklassen U10, U12 und U15.

Kevin Busik, Sarah Gorf, Kelly-Dean Syhre, Oliver Schulz und Tom Silchmüller (alle PSV) sowie Steven Brandau (Kempo) gewannen alle ihre Kämpfe und somit den ersten Platz.

Mit der Silbermedaille im Gepäck traten Vasili Leukhin, Janine Senger, Fjodor Busik (alle PSV) und Sören Danz (Kempo) die Heimreise an. Den dritten Platz erreichten Sean Mark Bätzel, Felix Petrik, Caroline Schulz, Maximilian Schack, David Wiehe (alle PSV) und Philipp Ruckriegel (Kempo).
Für Nico Gasterstedt und Florian Krauß (beide Kempo) reichte es dieses Mal nicht zu einem Podestplatz.

In der Mannschaftswertung erkämpfte die kleine Auswahl des PSV Eisenach den dritten Platz.

Wer den Judosport in Eisenach wieder live miterleben möchte hat hierzu am 07. und 08. Dezember zum 17. Wartburg-Pokalturnier in der Werner-Aßmann-Halle Gelegenheit.

Für alle Kinder ab 6 Jahre die Interesse am Judosport haben, ist am Montag und Freitag ab 16:00 Uhr Probetraining beim PSV in der Trainingsstätte Stregdaer Allee 2a.

Werbung
Top