Werbung

21. Rauschenbergturnier in Petersberg


Am Samstag starteten 10 Eisenacher Judoka Richtung Westen. Ihr Ziel war Petersberg. Hier stellten sie sich der guten, meist hessisch stammenden Konkurrenz.

Den Anfang machten die u13-jährigen Judoka. In der Gewichtsklasse bis 31kg standen gleich zwei Eisenacher. Till konnte sich nach starken Kämpfen nur gegen einen Kontrahenten durchsetzen und schied leider so, nach engen Kämpfen, früh aus dem Turnier aus und wurde fünfter. Besser machte es hier Martin. Mit gewohnt klarer Linie und mittlerweile auch der nötigen Cleverness besiegte er einen Gegner nach dem anderen. Im Finale untermauerte er seine Leistung mit einem deutlichen Sieg und stand somit ganz oben auf dem Treppchen, ebenso wie Nele. Sie hatte eine Gegnerin, unterlag dieser im ersten Duell und konnte sich dann steigern. Die beiden nachfolgenden Kämpfe gewann sie durch gute Techniken und konnte so im „best of three“ Modus den Sieg noch klar machen.

Niklas startete in der Gewichtsklasse bis 40kg. Er musste sich seinen Kontrahenten geschlagen geben und konnte an diesem Tag seine sonst gute Leistung nicht abrufen. Er belegte den dritten Platz. Besser machte es Abdullah in der Gewichtsklasse plus 50kg. Er zeigte am Samstag sein technisches Repertoire und besiegte bis zum Finale all seine Gegner. Hier musste er sich leider einem erfahrenen Kämpfer geschlagen geben. Super zweiter Platz!

Anna Maria wurde in der u16 bis 36kg Erste.

Für die Sportschüler Luca, Lucas und Thorben hieß es in der u16 die, auf dem Sportgymnasium in Jena, neu erlernten Techniken auszuprobieren. Das primäre Ziel war also nicht das Gewinnen, dennoch holte Luca den fünften Platz, Lucas sicherte sich Bronze und Thorben unterlag nur im Finale und holte Silber.

Aus dem Bett haben wir vor Abfahrt Saged geholt. Dachte er doch, er sei erst Sonntag im Einsatz und nicht an beiden Tagen. So stand er etwas Müde und überrascht vor uns. Den nächsten kleinen Dämpfer erlitt er an der Waage. Mit gerade 400 Gramm zu viel Gewicht, musste er ebenfalls in der plus 50kg Gewichtsklasse antreten. Als u11‘er und „Leichtgewicht in dieser nach oben offenen Gewichtsklasse“ und zugleich jüngster schlug er sich super, zog ins Halbfinale ein und sorgte hier gegen den späteren Sieger fast für eine Überraschung, als er seinen Gegner auf die Seite warf. Das reichte am Samstag nicht ganz fürs Treppchen.
Am Sonntag ging es für ihn allerdings ganz nach oben. In seiner Altersklasse gewann Saged all seine Kämpfe und zeigte dabei auch verschiedene Techniken. Er wurde ebenso erster wie Omar, der sich nicht aus der Ruhe bringen lies und seine drei Kämpfe gewann.

Mateo war der dritte Starter am Sonntag. Etwas verhalten in den ersten Kampf startend, stieg sein Selbstvertrauen und er konnte den Vergleich, wie auch den nächsten, für sich entscheiden. Im dritten Kampf unterlag er einem höher graduierten Teilnehmer und belegte so einen sehr guten zweiten Platz.

Ergebnisse:
1. Platz
Martin
Saged
Omar
Nele
Anna Maria

2. Platz
Abdullah
Thorben
Mateo

3. Platz
Lucas
Niklas

5. Platz
Luca
Saged
Till

Werbung
Werbung
Top