Anzeige

Am 11. September 2010 startet der 7. Treffurter Stadtlauf

Auch dieses Jahr werden die kleinsten Starter mit dem über 250m langen Kinderlauf den Treffurter Stadtlauf eröffnen und die Strecke gemeinsam mit ihren Eltern gehörig warmlaufen. «Für viele Besucher des Stadtlaufs», sagt Wolfgang Pohl, passionierter Läufer und Mitorganisator des Treffurter Stadtlaufs, «ist der Kinderlauf der erste Höhepunkt unseres Stadtlaufs. Mit selbst gebastelten Startnummern können sie allein oder gemeinsam mit Vatis, Muttis oder Großeltern loslegen, bis sie im Ziel wieder eine prima Überraschung erwartet.
Dabei ist vor allem der Einsatz der Kleinen jedes Jahr wieder bewundernswert. Alle, die die Kleinen laufen sehen, werden automatisch vom Lauffieber angesteckt. Und den Kindern, die von den vielen Zuschauern angefeuert werden, bleibt der Tag unvergessen und ihr Interesse an der Bewegung wird bei ihnen geweckt» ergänzt Pohl seine Ausführung zur Idee des Kinderlaufs.

Der Hauptlauf über 10,6 km, der die Läufer durch die pitoreske Altstadt Treffurts und dann in die herrliche Natur der Werraberge führt, startet wie gewohnt 10 Uhr. Mit dabei sind neben den Freizeitläufern auch wieder die Skilangläufer aus der Wintersport-Hochburg Oberhof. Olympiamedaillengewinner wie Jens Filbrich, Tim Tscharnke und Axel Teichmann sowie der eine oder andere Star der Zukunft sind auch dieses Jahr wieder hautnah zu erleben. «Für uns semiprofessionelle Läufer ist der sportliche Vergleich mit den Ski-Profis und das anschließende Shake-Hands immer ein besonderer Ansporn. «Ich bin schon gegen die Olympia-Zweiten Tim Tscharnke gelaufen, da kannte ihn noch nicht einmal der Jochen Behle», erzählt der Treffurter Läufer Michael Reinz.

Für die Vielzahl der Freizeitläufer geht es bei dem Hauptlauf darum, weitere Punkte für den WERRA-CUP und den THÜRINGER KLASSIKER-CUP zu sammeln. Beide Cups, die thüringenweit und darüber hinaus eine breite Anhängerschaft haben, befinden sich in vollem Gange.

Weitere Strecken des Treffurter Stadtlaufs sind der 1,7 km Schnupperkurs und der 5 km Lauf, die ebenfalls an der Normanstein-Halle starten, wo für Umkleidemöglichkeiten, Musik und Verpflegung gesorgt ist. Bei diesen beiden Distanzen werden die Schulmeisterschaften (1.-3. Platz) ausgetragen. Die Schulklassen, die die meisten Teilnehmer ins Rennen schicken, erwarten eine große Überraschung für die gesamte Klasse. Alle Läufer können wie in den letzten Jahren auf die professionelle Zeitnahme von SportIdent zählen. Weitere Informationen unter: www.werracup.de

Die Abholung der Startunterlagen können am Freitag, den 10. September ab 18 Uhr in der Normannsteinhalle in Empfang genommen werden. Nachmeldungen sind bis 9 Uhr am Wettkampftag möglich.

Anzeige
Anzeige
Top