Werbung

Biathlon-Nordcup 2011 in Willingen

Am vergangenen Wochenende ermittelten die besten Nachwuchs-Biathletinnen und -Biathleten des Deutschen Ski-Verbandes (DSV) im Alter zwischen 16 und 18 Jahren in den verschiedenen Wettkämpfen ihre Champions. Auf dem Programm standen das Grundlagenschießen, Skiroller klassisch, Einzelwettbewerb und ein Crosslauf.

Der erste Wettkampftag begann mit einem Grundlagenschießen, das heißt je 20 Schuss auf Klappscheibe liegend und stehend mit Zeitnahme. Hier belegte Alexander Eccarius den 3. Platz. Am Freitag stand der Skirollerlauf in klassischer Technik über 10 km (ohne Gewehr) an. Alexander kam auf Platz 11 und Max Hoßfeld belegte Platz 19 bei nass-kalten Wetter und sechs Grad Celsius.
Am dritten Wettkampftag wurde das Einzelrennen ausgetragen. Hier spielte wiederum der Wind und Regen eine große Rolle. Nach 12,5 km und 4 Schießeinlagen standen für Alexander 4 Fehlschüsse und damit verbunden 4 Strafminuten zu Buche. Mit einer Gesamtzeit von 44:21.9 Minuten belegte er damit einen aus seiner Sicht überraschenden 2. Platz, da er durch eine Verletzung im Sommer über 2 Monate nicht trainieren konnte und so noch einige Defizite im Kraftbereich hat.
Am Sonntagmorgen mussten die Biathleten noch einmal alle Kräfte mobilisieren. Ein Crosslauf über 5,5 km und 2 Schießeinlagen stand an. Hier belegte Alexander den 14. Platz und Max den 23.
In der Pokalwertung liegt Alexander zur Zeit auf den 3. Platz.
Das Wochenende war eine Herausforderung für alle Sportler. Mit allen Wettern – von Schnee bis Sonne über Regen und Wind – wurden sie für den Winter schon eingestimmt.

Werbung
Top