Werbung

Damit wieder mehr eigene Talente in der 1. Mannschaft auflaufen

Bildquelle: © Th. Levknecht
Die ThSV-Abordnung beim Malerfachbetrieb Dietzel & Bätzold. In der Mitte die Firmengeschäftsführer Uwe Dietzel und Gerald Bätzold mit E-Jugend-Spieler Arthur Meier. Links ThSV-Vereinsgeschäftsführer Roberto Trautmann, rechts ThSV-Zweitbundesliga-Cheftrainer Markus Krauthoff-Murfuni.

Malerfachbetrieb Dietzel & Bätzold GbR unterstützt ThSV-Nachwuchs

Mit zwei großen prall mit Handbällen gefüllten Netzen besuchte kürzlich eine Delegation des ThSV Eisenach den Malerfachbetrieb Dietzel & Bätzold in Bischofroda (Wartburgkreis). Dieser hatte kürzlich 1.400 € für die dringend benötigten Bälle für den Nachwuchs des ThSV Eisenach spendiert.

Die Geschäftsführer Uwe Dietzel und Gerald Bätzold sprachen mit ThSV-Vereinsgeschäftsführer Roberto Trautmann, Zweitbundesligacoach Markus Krauthoff-Murfuni, E-Jugend-Spieler Arthur Meier und Pressesprecher Thomas Levknecht über die Lage im Nachwuchsbereich des Handballtraditionsvereines. Roberto Trautmann berichtete über aktuelle und zielführende Projekte, an deren Ende eigene Talente in der ersten Männermannschaft auflaufen sollen. Das war auch das Hauptargument für Uwe Dietzel und Gerald Bätzold für ihre finanzielle Unterstützung des ThSV-Nachwuchses.

Wenn eigene Talente den Sprung in die erste Mannschaft schaffen, erhöht das beträchtlich die Identifikation mit der Region, betonten die beiden Geschäftsführer des Malerfachbetriebes.

Dies sei auch sein Ansinnen, betonte der neue Cheftrainer Markus Krauthoff-Murfuni, der im Vorjahr in der Funktion des Jugendkoordinators den Kontakt mit der Firma in Bischofroda hergestellt hatte. Uwe Dietzel und Gerald Bätzold freuten sich über die neue Wertschätzung seitens des ThSV Eisenach. Einer Fortsetzung ihres Engagements für den ThSV-Nachwuchs stehen sie positiv gegenüber. Roberto Trautmann wird beide über Spieltermine des Nachwuchses informieren und wünscht sich, Uwe Dietzel und Gerald Bätzold, vielleicht auch mit einigen Mitarbeitern, mal begrüßen zu dürfen. Die Zusammenarbeit soll keineswegs eine Einbahnstraße sein.

Malerfachbetrieb wurde 1994 gegründet
Die ThSV-Abordnung wollte natürlich auch einiges über den Malerfachbetrieb wissen. Die Geschäftsführer Uwe Dietzel und Gerald Bätzold haben den Malerfachbetrieb Dietzel & Bätzold im Juli 1994 gegründet. Seither ist das Unternehmen aus Bischofroda im Wartburgkreis vor allem regional aber auch deutschlandweit für seine Kunden im Einsatz.

Mit der Entwicklung vom Meisterbetrieb für klassische Maler- und Tapezierarbeiten zum vielseitig spezialisierten Handwerksunternehmen bieten wir unseren Auftraggebern vor allem eine gut organisierte handwerkliche Palette. Zu unseren Leistungen zählen unter anderem Farbanstriche und Fassadengestaltung, Bodenbelagsarbeiten, Putzarbeiten sowie der Gerüstbau und Trockenbau. Alle Arbeiten kommen bei uns aus einer Hand. Damit sichern wir unseren Kunden qualitativ hochwertige und termingerechte Ergebnisse, heißt es in der Firmengeschichte. Mit unseren Aufgabenbereichen ist auch unser Unternehmen stetig mit uns gewachsen. Daher führen wir heute mit inzwischen 18 erfahrenen Firmenangestellten, moderner Technologie und hochwertigen Materialien, die gewünschten Arbeiten für unsere Auftraggeber aus. Dabei leisten wir für Wohnungsbaugesellschaften und Industrie, für Architekturbüros, Bauunternehmen, Gemeinden und private Hausbesitzer Arbeiten innen und außen am Objekt. Als einer der größten Fachbetriebe seiner Zunft im Raum Eisenach bilden wir zudem auch selbst Lehrlinge aus, erläutern beide Geschäftsführer.

Die Leistungen im Überblick: Außenputz, Vollwärmeschutz, Fassadengestaltung, Gerüstbau, Maler- und Tapezierarbeiten, Bodenbelagsarbeiten, Trockenbau, Anstricharbeiten aller Art, Bodenbeschichtungen

Th. Levknecht

Werbung
Werbung
Top