Anzeige

Das sind die Spiele, die wir brauchen, um voranzukommen!

ThSV-Talente zahlten beim Empor-Cup kräftig Lehrgeld • Gegen Lübeck gelang Remis

Es wurde nichts mit der Teilnahme von zwei Nachwuchsteams des ThSV Eisenach beim Empor-Cup in der Hansestadt Rostock. Der vorgesehene Spielerkader schmolz krankheitsbedingt arg zusammen, sodass der ThSV Eisenach kein A-Jugend-Team stellen konnte, aber am zweitägigen B-Jugend-Turnier teilnahm. Dort wartete hochkarätige Konkurrenz, die die Talente von der Wartburg vorab in die Außenseiterrolle drängten. Nicht ganz unerwartet blieben die Schützlinge von Matthias Bäurer und Daniel Helwig ohne Sieg. Sie unterlagen Empor Rostock mit 16:23, dem HSV Hamburg 15:18, der SG Flensburg-Handewitt mit 14:18 und dem TBV Lemgo mit 18:27. In der letzten Turnierbegegnung, bei einer Spielzeit von jeweils 2 x 20 Minuten, gelang gegen den MTV Lübeck ein 17:17-Remis, „wobei ein Sieg mit mehr Konsequenz durchaus greifbar war“, so Matthias Bäurer. Beim 16:14 durch Joaquin Grabow (33.) lagen die Eisenacher vorn. Beim Stand von 17:17 gelang in der Schlussminute bei eigenem Ballbesitz kein zielführender Angriff.

Ein super organisiertes Turnier, mit Spielen gegen Top-Mannschaften, die wir brauchen, um weiterzukommen, bilanzierte Matthias Bäurer.

Jeder habe seine ganz persönliche Erfahrung gesammelt und gesehen, wo er noch zulegen muss. Der sich von Partie zu Partie steigernde Torhüter Jakob Thiele erhielt ein Sonderlob vom Trainergespann. Kreisspieler Conrad Ruppert konnte sich am Kreis immer wieder erfolgreich behaupten, netzte – wie Joaquin Grabow und Leif Katzwinkel – zweistellig ein.
Die beste Turnierleistung lieferten die Eisenacher gegen die SG Flensburg-Handewitt.

Das war eine Partie über weite Strecken auf Augenhöhe. Wir spielten in Abwehr und Angriff richtig gut. Leider blieben gute Torchancen ungenutzt, sonst hätten wir die Norddeutschen noch mehr in Bedrängnis gebracht, resümierte Matthias Bäurer.

Gegen den TBV Lemgo handelten sich die Eisenacher mit überstürzten Aktionen nach dem Seitenwechsel die hohe 9-Tore-Niederlage ein.

Für die ThSV-B-Jugend waren beim Empor-Cup am Ball: Thiele; Tim Knoth, Tobias Knoth, Höllein, Walden, Oelschläger, Hornaff, Kühne, Elwert, Müller, Völksch, Ruppert, Leif Katzwinkel, Grabow, Heinrichs, Stupka

Th. Levknecht

Anzeige
Top