Werbung

Deutsche Schülercupveranstaltungen auf Thüringer Boden

Neben weiteren Wintersportveranstaltungen in Thüringen standen letztes Wochenende mit zwei Deutschen Schülercupwettbewerben auch nationale Leistungsvergleiche auf dem Programm. In Steinheid/Steinach trafen sich über 300 Nachwuchslangläufer der Altersklassen 13-15, um ihre Kräfte zu messen. Die TSG/WSC 07 Ruhla wurde vertreten durch die beiden Langläuferinnen Kim-Lara Weiß und Alina Piechatzek.

Beide konnten nur den Vielseitigkeitswettbewerb in den Alpinen Fahrformen am Skihang in Steinach bestreiten und belegten die guten Ränge 8 und 10. Am Sonntagmorgen mussten Kim-Lara und Alina krankheitsbedingt ihren Start zum 5 km-Lauf absagen.

Knapp 100 Skispringer und Nordisch Kombinierer der Altersklassen 14/15 trafen sich letztes Wochenende in Oberhof zur 3. Serie des DSV-Milka Schülercup.

Unter Führung des Thüringer Skiverbandes mit tatkräftiger Unterstützung mehrerer regionaler Skisportvereine ging diese Talenteschau über die Bühne.

Einen Hauptanteil am guten Gelingen der dreitägigen Veranstaltung leistete ein Ruhlaer Kampfrichterteam. Das gesamte Wettlaufbüro unter Leitung von Conni Schomburg sowie das Weitenmesserteam waren in Ruhlaer Hand.

Mit Erik Hörselmann und Janne Gebstedt waren zwei WSC Sportler am Start.

Erik, der vor 3 Wochen in Baiersbronn als Sieger gekürt wurde, belegte in der Nordischen Kombination die Ränge 6 und 8. Janne rangierte im Spezialspringen mit den Rängen 18 und 19 im vorderen Mittelfeld.

Werbung
Top