Anzeige

Dritter Platz für Eisenacher Drittklässlerin

Einen sehr guten dritten Rang belegte Kimberly Schrader (Eisenacher SSV) bei der diesjährigen Sichtung für das Sportgymnasium, welche am vergangenen Samstag in Saalfeld stattfand.

Insgesamt mussten die 16 Starterinnen binnen drei Stunden zwölf Mal (4x 15m Sprint; 4x50m und 4×25 m Beine, jeweils alle 4 Schwimmarten) ins Wasser, bis fest stand, welche Schülerin des Jahrganges 2003 den Sieg davon trug. Dies war die talentierte Luca Birkholz vom SV Gotha, die sich vor Laura Wunderlich vom Leistungszentrum SV Gera durchsetzte.

Gemeinsam mit Anna Wirth (SV Gotha) teilte sich die Georgenschülerin Kimberly Schrader den letzten Podestplatz, verziert mit einer Bronzemedaille. Eine Einladung zum nächsten Lehrgang im August nach Zeulenroda war der Lohn für die fünf schnellsten Mädchen dieser Klassenstufe.

Für Kimberly Schrader war es der bedeutendste Erfolg in ihrer noch jungen Sportlerkarriere, immerhin war sie die einzige Starterin aus der Region. Sie musste sich mit Starterinnen aus Gotha, Erfurt, Weimar, Apolda, Gera, Greiz, Saalfeld, Meiningen, Mühlhausen und Beuren messen und messen lassen.

Denn von den Mädchen wurden zu Beginn des Wettkampfes Größe und Gewicht ermittelt. Nichts ließen die Verantwortlichen aus, um die geeignetsten Bewerberinnen für das Sportgymnasium in Erfurt zu finden.

Anzeige
Top