Anzeige

Einsatz teuer bezahlt

Martin Münzberg gehört zu denen die ein ganz großes Herz für den ThSV Eisenach haben. Viele Jahre trug er selbst das Trikot der Eisenacher, war zwischenzeitlich auch bei der SG Werratal am Ball. Seit zwei Jahren fungiert er als Physiotherapeut beim Zweitligateam, erfüllt aber «nebenbei» noch vielerlei andere Tätigkeiten. Wenn Not am Mann ist, obwohl eigentlich im «Ruhestand», streift sich «Münze» auch noch einmal das Trikot über. Am vergangenen Sonntag wollte der Mittdreißiger den jungen Dachsen der Oberligavertretung des ThSV Eisenach II im Punktspiel gegen Regionalliga-Absteiger HV Sonneberg als Aktiver helfen. Diese «Hilfe» kommt Martin Münzberg allerdings teuer zu stehen. Im Duell mit den «Wäldlern» zog er sich eine schmerzhafte und komplizierte Schulterverletzung zu. Er muss sich in den nächsten Tagen einer Schulteroperation unterziehen und steht damit dem ThSV Eisenach einige Wochen lang nicht als Physiotherapeut zur Verfügung. Zudem kann er seinen Beruf im St.-Georg-Klinikum nicht ausüben. Der ThSV Eisenach wünscht «Münze» rasche und vollständige Genesung!

Anzeige
Top