Anzeige

Eisenacher Nachwuchs-Speedskater in Chemnitz erfolgreich

Eine Woche nach dem Wartburg-Cup ging am vergangenen Samstag (14.7.) die Reise für die Eisenacher Speedskater nach Chemnitz.
Sieben Eisenacher Nachwuchssportler starteten im Rahmen des Sachsen-Thüringen Nachwuchs Cups bei der zweiten Auflage des Küchwald Cup´s. Während die ersten Startfelder mit der noch nassen 250 m Bahn und den widrigen Wetterbedingungen zu kämpfen hatten, blieb es den Rest des Tages zum Glück für alle Sportler trocken und die Rennen konnten erfolgreich durchgeführt werden.

Lena Tutzlinski (Schüler B 11) schaffte im Sprint über 300 m als einzige Eisenacherin den Sprung in den Finallauf. Hier lief sie als vierte durch das Ziel und belegte in der Gesamtwertung Platz fünf. Niclas Gunkel (Schüler B10) erkämpfte sich den achten Gesamtplatz. Bei den Schülern B10 lief Michelle Martin auf Platz sieben. Caroline Möller (Schüler C 9) belegte bei ihren Einzelstrecken jeweils den siebten Platz, so auch in der Gesamtwertung.

Ebenso überraschten die beiden Anfängerinnen Vanessa Steidl und Emilie Richter.
Ziemlich aufgeregt standen sie an der Startlinie, erkämpften aber trotzdem Gold und Silber in ihrer Wertungsklasse.

Ruben Lampe (Junioren B) gewann die Sprintstrecke über 500 m und wurde Zweiter bei dem 3000 m Punktelauf. Dies reichte für den Gesamtplatz zwei.

Bei den vereinsübergreifenden Staffeln sicherte Ruben Lampe zusammen mit den Meißnern zusätzlich Staffelgold. Carolin Möller lief gemeinsam mit ihrer Arnstädter Teamkollegin Saskia Tschiltschke. Obwohl sie nur zu zweit an den Start gingen (bei den sonst üblichen drei Startern pro Staffel) gelang den beiden der erste Platz und somit Staffelgold.

Anzeige
Top