Werbung

Elisabeth und Louis gewinnen Bronze im Schülercup

Das Finale im Deutschen Schülercup der Altersklassen 12, 13 sowie der Mädchen 12-14 fand, wie schon in den Vorjahren, im erzgebirgischen Johanngeorgenstadt statt. Trotz Schneemangel und nicht gerade winterlichen Temperaturen haben es die Sportfreunde des WSV 08 Johanngeorgenstadt geschafft, den jungen Nachwuchsskispringern und Kombinierern aus allen skisportorientierten Landesverbänden gute Bedingungen auf der Schanze sowie der Laufstrecke zu ermöglichen.

In der 14-köpfigen Thüringer Auswahl waren mit Elisabeth Strümpfel, Janne Haberer, Bjarne Stolz,  Maximilian Zapf und Louis Günther auch 5 TSG/WSC Sportler. Bereits am Donnerstag erfolgte die Anreise, um sich beim Training mit der anspruchsvollen 58 Meter-Schanze, mit 72 km/h am Absprung, vertraut zu machen. Auf dem Programm standen 2 Spezialsprungläufe sowie zwei Wettkämpfe in der Nordischen Kombination.

Der erste Wettkampftag war recht erfolgreich, denn Louis Günther/S13 segelte mit Weiten von 54 und 52 Metern auf einen tollen 3. Podestrang und es fehlten nur winzige 0,3 Punkte zur Silbermedaille. Auch in der S12 lag eine Medaille in greifbarer Nähe. Maximilian Zapf belegte einen starken 4. Platz mit 0,8 Punkten Rückstand zum Podest. Janne und Bjarne erreichten die Ränge 22 und 24. Elisabeth belegte in der Mädchenklasse den 12. Platz. Am Nachmittag folgte der erste Kombinationswettkampf. Louis startete nach einer Erkältung nicht. Maxi Zapf verpasste mit 2 Sekunden erneut den Podestplatz und lief auf Platz vier mit der zweitbesten Laufzeit über die Ziellinie. Elisabeth, Janne und Bjarne konnten mit starken Laufzeiten einige Plätze gut machen. Elisabeth erreichte den 6. Platz. Janne und Bjarne belegten die Ränge 16 und 17.

Am Sonntag war die Anlaufspur wegen den Plus-Temperaturen nicht mehr so schnell und einige Springer kamen nicht mehr ganz so gut zurecht. Louis hatte das Bemühen auch wieder auf das Podest zu segeln, aber mit 42 Meter im ersten Durchgang war der Traum zerplatzt. Durch einen tollen zweiten Sprung landete er auf dem 9. Platz. Auch Maxi erzielte mit Rang 9 eine Top 10 Platzierung. Elisabeth, Janne und Bjarne konnten sich zum Vortag steigern und erzielten die Spezialsprunglauf-Platzierungen 10, 17 und 20. Bei 8 Grad Plus erfolgte am Sonntagnachmittag der NK-Sprintwettkampf. Große Freude gab es, als Elisabeth mit einem kämpferischen Lauf bis auf den 3.Platz nach vorne lief und ihre erste Schülercup-Medaille in Empfang nehmen durfte. Auch die drei Jungs aus der Schülerklasse 12 überzeugten in der Loipe, denn Bjarne erreichte die schnellste Laufzeit über die 1,25 km Sprintdistanz, dicht gefolgt von Maxi und Janne mit der dritt- und viertbesten Laufzeit. In der NK wurden es Rang 7 für Maximilian sowie 12 und 14 für Janne und Bjarne. Louis wollte zum Abschluss auch nochmal in der Nordischen Kombination antreten und konnte am Ende mit Platz 9 sehr zufrieden sein.

Wenn man die Vorbereitung auf dieses Schülercup-Finale bedenkt, wo kaum Sprung- und Lauftraining auf Schnee möglich war, können sich die erzielten Ergebnisse der Ruhlaer Auswahl mehr als sehen lassen.

K.B.
Top